Schweriner Holzboot-Regatta 2018

Ende August machten sich vier WSV-Mann­schaften auf den Weg nach Schwerin um am 1. und 2. Sep­tember an der 18. Tra­di­tio­nellen Holz­boot­re­gatta teil­zu­nehmen. Sie fuhren mit ihren alten 20er-Jol­len­kreu­zern auf der Müritz-Elde-Was­ser­straße, wobei 8 Schleusen zu über­winden sind, zum Schwe­riner Seg­ler­verein von 1894. Dort kam unser Regat­ta­wart Chris­tian Kar­linski mit seinem Holz-Piraten dazu. Die Regatta begann am Sonn­abend, nachdem eine Jury die ver­schie­denen tra­di­tio­nellen Boots­klassen besich­tigt und ihnen eine Start­zeit zuge­ordnet hatte. Gestartet wurde im Kän­gu­ru­system, d.h. zeit­ver­setzt, das lang­samste Boot zuerst, das schnellste zuletzt. Nach drei olym­pi­schen Wett­fahrten stand schon am ersten Regat­tatag fest, dass Wil­fried Ahrent auf seinem »Sailor« R 307 den Gesamt­sieg erringen wird. Am Abend gab es ein gemüt­li­ches Bei­sam­men­sein mit Fotos des Tages und einem leckeren Buffet. Am Sonntag wurde bei schönstem Son­nen­schein und 3 Wind­stärken eine Lang­stre­cken­wett­fahrt um die Inseln Kanin­chen­werder und Zie­gel­werder gese­gelt. Zur Sie­ger­eh­rung sang der Chan­ty­chor des Ver­eins Lieder pas­send zum Thema Holz­boot, Schleif­pa­pier und Lack­pinsel. Es wurden reich­lich Preise ver­teilt und zum Abschluss konnten sich die Regat­ta­teil­nehmer am Buffet mit selbst geba­ckenem Kuchen der Ver­eins­frauen laben.

Gesamtwertung (47 Boote)
  • Wil­fried Ahrent, Thomas Bla­sius (R 307): Platz 1
  • Wolf-Dieter Zim­mer­mann, Ingolf Lux, Thomas Scha­baka (R 187): Platz 4
  • Heike Ahrent, Chris­tine Tau­scher, Antje Käcks (R 96): Platz 19
  • Tobias Lux, Henry, Marco (R 294): Platz 37
  • Chris­tian Kar­linski, Paula Meyer (Pirat 2762): Platz 40
Wertung 20er-Jollenkreuzer (14 Boote)
  • Wil­fried Ahrent, Thomas Bla­sius (R 307): Platz 1
  • Wolf-Dieter Zim­mer­mann, Ingolf Lux, Thomas Scha­baka (R 187): Platz 2
  • Heike Ahrent, Chris­tine Tau­scher, Antje Käcks (R 96): Platz 7
  • Tobias Lux, Henry, Marco (R 294): Platz 12
0

LJM 2018 (Röbel)

Vom 25.08. bis 26.08.2018 fand in Röbel die Lan­des­ju­gend­meis­ter­schaft Meck­len­burg-Vor­pom­mern statt. Am Sams­tag­morgen mel­deten wir uns im Regat­ta­büro an und bauten unseren 420er auf. Um 10 Uhr war Steu­er­mann­be­spre­chung am Flag­gen­mast. Danach ging es für alle aufs Wasser. Was man im Hafen­be­cken nicht sehen konnte: dass es draußen sehr windig war! Das war sehr gut für uns. Es waren draußen um die 4 bis 5 Wind­stärken und leider keine Sonne, son­dern Regen! Am Samstag segelten wir 3 Wett­fahrten und am Sonntag auch. Am Sonntag waren ähn­liche Bedin­gungen, nur mehr Sonne. Die Sie­ger­eh­rung fand am Sonntag gegen 18 Uhr statt. Wir wurden 19. von ins­ge­samt 33 Star­tern. Es war ein sehr schönes Wochen­ende. Danke an Jörg Leja (RSVM), Nils (RSVM), Thorben (RSVM) sowie Valen­tina Tast für die Betreuung. Danke auch an unseren Verein und natür­lich an unsere Eltern, die uns gefahren haben. Bericht von Luise und Char­lotte Haack

0

Blaues Band der Müritz 2018

Der Warener Seg­ler­verein lud am 25. August wieder zur tra­di­tio­nellen Wett­fahrt um das »Blaues Band der Müritz« ein. Knapp 60 Boote gingen an den Start, der Wan­der­pokal für den Gast­verein mit den meisten Teil­neh­mern ging in diesem Jahr an die Röbeler Segler. Wäh­rend die Kinder und Jugend­li­chen auf der Innen­mü­ritz um die Plätze kämpften ging es für alle anderen Mann­schaften auf die Außen­mü­ritz. Bei stark wech­selnden Wind­be­din­gungen und stür­mi­schen Regen­schauern wurde den Teil­neh­mern einiges abver­langt. Die WSV-Crew mit Frank Prehn, Peter Ecks und Sven Riesel vetei­digten das Große Blaue Band auf ihrem 20er-Jol­len­kreuzer, Nelson Joe Bajorat ers­gelte das Blaue Band der Opti­misten und Malte Thiele mit Paul Meyer das Blaue Band der 420er. Im Anschluss an die Sie­ger­eh­rung wurde dann bei Musik, Getränken und Gegrilltem noch bis in den Morgen getanzt, gefeiert und gefach­sim­pelt. Ein Dan­ke­schön geht an die Wett­fahrt­leiter Ulf Kulow und Bas­tian Mayr sowie an alle, die bei der Organ­si­sa­tion und Durch­füh­rung mit­ge­holfen haben. Fotos von René K. & Heike A.

Ergebnisse
0

Neptunregatta 2018 (Plau)

Am 11. und 12.08.2018 fand in Plau die Nep­tun­re­gatta statt. Die meisten Teil­nehmer kamen Freitag zum Auf­bauen nach Plau. Über­nachtet wurde im Zelt oder auf den 15er-Jol­len­kreu­zern. Am Samstag wurden bei 5 bis 6 Wind­stärken drei Wett­fahrten gese­gelt. Bei den Opti­misten wurde auf­grund des Windes nur eine Wett­fahrt gese­gelt. Zwi­schen geken­terten oder voll gelau­fenen Booten war es manchmal schwer, den Über­blick zu behalten, doch alle meis­terten den Wind, so gut es ging. Sams­tag­abend wurde Live­musik gespielt. Am Sonntag flaute der Wind auf 3 bis 4 Wind­stärken ab. Bei allen Boots­klassen wurde noch eine Wett­fahrt gese­gelt. Nur die Optis mussten noch zwei segeln. Ins­ge­samt war es ein gelun­genes Wochen­ende. Wir danken den Eltern für die Betreuung vor Ort und auf dem Wasser und Jörg Leja (Trainer des RSVM) für die Betreuung der 420er. Bericht von Luise und Char­lotte Haack

Seggerling (10 Boote)
  • Guido Ecks: Platz 1
  • Frank Bauer: Platz 5
  • Malte Müller: Platz 7
420er (14 Boote)
  • Luise und Char­lotte Haack: Platz 6
  • Karl Bie­mann (RSVM) und Nelson Bajorat (WSV): Platz 12
Optimist B (15 Boote)
  • Johann Haack: Platz 5
15er-Jollenkreuzer (8 Boote)
  • Tobias Olbrich, Jakob Kasper: Platz 7
  • Chris Alten­burg, Karl Kasper: Platz 8
0

Unterstützung für die Jugendgruppe

Zum Abschluss des Sommer-Trai­nings­la­gers, das in diesem Jahr vom 27.07. bis 02.08. statt­fand, konnten sich die 32 Mit­glieder unserer Jugend­gruppe über neue Trai­nings­an­züge freuen. Die Firma Char­ter­point Müritz hat sich bereit erklärt, die jungen Seg­le­rinnen und Segler des Warener Seg­ler­verein zu unter­stützen. Neben der groß­zü­gigen finan­zi­ellen Betei­li­gung zur Beschaf­fung ein­heit­li­cher Ver­ein­s­klei­dung für die Kinder- und Jugend­gruppe haben Inha­berin Kirsten Engel und ihr Mann Mat­thias Prahst auch ihre Unter­stüt­zung bei der Repa­ratur von Segeln, Per­sen­ningen und Motoren der Trai­ner­boote zuge­sagt. Vielen Dank!

0

Sommerfest 2018

Unser dies­jäh­riges Som­mer­fest fand am 20. Juli statt. Bei tollem Wetter und leichter Brise segelte die Kinder- und Jugend­gruppe vor dem Seg­ler­hafen leider nur mit einigen wenigen Teil­neh­mern, da auf­grund der Som­mer­fe­rien viele Kinder mit ihren Eltern im Urlaub waren. Bei Son­nen­schein, Kuchen, Obst und Getränken war es trotzdem ein schöner Nach­mittag und alle hatten viel Spaß. Am Abend sorgte unser Frei­zeit­wart Thomas Bla­sius und seine Frau Doreen mit Cai­pi­rinha und anderen leckeren Mix­ge­tränken für gute Laune und DJ Henry Sten für die rich­tige Par­ty­stim­mung.

0

Hoffmann-Erinnerungspreis 2018 (Berlin)

Beim Georg-Hoff­mann-Erin­ne­rungs­preis der Fol­ke­boote, aus­ge­tragen am 30.06. und 01.07.2018 vom Ber­liner Segel­club Ahoi, nahm auch unsere Mann­schaft um Steu­er­mann Bas­tian Mayr mit Frank Wille und Antje Gäbler an der Vor­schot teil. Sie erse­gelten auf dem Wannsee einen beacht­li­chen 7. Platz von 17 Star­tern.

0

3-Seen-Regatta (Berlin)

Bei der Lang­stre­cken­re­gatta des Segel­ver­eins SC Argo am 23. und 24. Juni auf dem Revier Zeu­thener See, Großer Zug, Kros­s­insee segelte unsere Jugend­ob­frau Heike Ahrent in der Klasse Yng­ling mit ihrer Steu­er­frau Yvonne Muschke vom Dahme Yacht­club auf den 2. Platz. Ein Paar Ein­drücke gibt es auf der Web­site des SC Argo.

0

WSV-Jugend in Rostock und Schwerin

Luise und Char­lotte Haack nahmen am 16. und 17 Juni 2018 mit ihrem 420er am EURAWASSER Pokal des Ros­to­cker Segel­ver­eins City­boots­hafen teil. Auf der Unter­warnow belegten sie von 15 gestar­teten Booten den 12. Platz. Und auch unser Opti­segler Nelson Joe Bajorat war wieder unter­wegs. Er nahm am Freund­schafts­po­kals des Segel­sport­ver­eins Hohen Vie­cheln auf dem Schwe­riner See teil. Nach sieben Wett­fahrten an zwei Tagen belegte er Platz 22 von 26 Opti-A-Seg­lern.

0

Unterwegs auf der »Greif von Ueckermünde«

Am 7. Juli gehen zehn Mit­glieder unser Kinder- und Jugend­gruppe wieder an Bord der Jugend­se­gel­yacht »Greif von Uecker­münde«. Wie schon im letzten Jahr segeln sie eine Woche auf dem 20 Meter langen Zwei­master. Von Uecker­münde aus erkunden sie die Ostsee, lernen den Bord­alltag kennen und erleben sicher viele span­nende Geschichten. Ein Bericht und Fotos werden sicher folgen.

0
Seite 2 von 16 12345...»