Opti-Cup 2014 (Plau)

Vom 31. Mai bis 1. Juni 2014 ging es auf dem Plauer See um den 11. Plauer Opti-Cup. Samstag wurden vier Wett­fahrten bei 3 bis 4 Wind­stärken gese­gelt, am Sonntag bei 1 bis 2 Wind­stärken zwei wei­tere Wett­fahrten. Hier die Plat­zie­rungen unser WSV-Segler:

Opti B (81 Boote)
  • Malte Thiele: Platz 8
  • Paul Meyer: Platz 21
  • Malte Müller: Platz 27
0

Müritz-Sail Teamrace 2014

Am 23.05.2014 star­tete die Müritz-Sail in Waren. Natür­lich ging es neben Bier­trinken und Feiern auch um’s Segeln. Zu den High­lights dabei gehörte unter anderem das Team­race-Segeln am Sonntag, orga­ni­siert von Steffen Ker­fers. Dekla­riert als „Ver­eins­meis­ter­schaft der Meck­len­burger Ober­seen“ oder auch „2. Lübzer Team­race“ genannt, gingen sechs Teams an den Start: Segel­ka­me­rad­schaft Waren, Was­ser­sport­verein „Stille Bucht von Kamerun“, Plauer Seg­ler­verein, Plauer Was­ser­sport­verein, Röbeler Seg­ler­verein Müritz sowie der Warener Seg­ler­verein. Wir trafen uns mor­gens am Pier 13, um erstmal unsere Team­shirts anzu­pro­bieren und die Eröff­nung abzu­warten. Sechs Teams traten ein­zeln gegen­ein­ander an, d.h. jeder segelte gegen jeden. Ein Team bestand aus drei Booten, gese­gelt wurde zu zweit auf Ixylon-Jollen. Das Team des Warener Seg­ler­ver­eins sah fol­gen­der­maßen aus: Boot 1 wurde gese­gelt von Uta und Jan Thiele, unter­stützt wurden sie von Kerstin und Holger Grund­mann im Boot 2 und von Guido Ecks und mir (Max Graf) im Boot 3. Bei schönem Wetter und anfäng­li­cher Flaute begann die Regatta. Wir hatten inso­fern Glück, dass die ersten Rennen nicht von uns bestritten werden mussten und wir erst star­teten, als der Wind auf­frischte. Anders als bei nor­malen Regatten zählt bei der Wer­tung des Team­race das gesamte Team, so dass die ersten Boote durch bestimmte Tak­tiken und Vor­fahrts­re­geln ver­su­chen mussten, ihre Team­kol­legen nach vorne zu holen. Auch wenn wir nicht jedes Rennen gewonnen haben, war unsere Segel­taktik relativ clever, so dass wir doch den einen oder anderen Sieg erse­geln konnten. Letzt­end­lich erreichten wir in der Gesamt­wer­tung den 3. Platz, und wie das bei Seg­lern so ist, gewannen wir Bier. Gleich­zeitig fand im Stadt­hafen die Modell­boot-Regatta statt, bei der ein Mit­glied der Jugend­gruppe (Tobias Olbrich) auf den 3. Platz kam. Alles in allem war es ein erfolg­rei­cher Tag für den Warener Seg­ler­verein, wobei der Spaß natür­lich im Mit­tel­punkt stand.

Maxi­mi­lian Graf
Jugend­gruppe Warener Seg­ler­verein e.V.

 

Zu unserer Bil­der­ga­lerie

0

Bootstaufe zum Ansegeln

Bei herr­li­chem Son­nen­schein und einer leichten Brise fand unser dies­jäh­riges Anse­geln statt. Ein beson­derer Höhe­punkt war die Taufe eines neuen Opti­misten. Günter Rhein, Warens ehe­ma­liger Bür­ger­meister und Ehren­mit­glied unseres Ver­eins, bat zu seiner Ver­ab­schie­dung als Stadt­ober­haupt im Dezember letzten Jahres um Spenden für die Jugend­ar­beit in Ver­einen und Ver­bänden. In diesem Zusam­men­hang konnte sich auch der Warener Seg­ler­verein über eine stolze Summe freuen, die es mög­lich machte, einen neuen Opti anzu­schaffen. Im Bei­sein von Günter Rhein und vielen Ver­eins­mit­glie­dern wurde er zur Eröff­nung des Anse­gelns mit einer zünf­tigen Boots­taufe der Kinder- und Jugend­gruppe über­geben und danach vom zukünf­tigen Skipper Malte Müller natür­lich aus­giebig getestet. Im Namen der Kinder- und Jugend­gruppe und des gesamten Ver­eins möchten wir uns noch mal ganz herz­lich bei Günter Rhein bedanken!

 

Zu unserer Bil­der­ga­lerie

0

Am 3. Mai wird angesegelt

Die Vor­be­rei­tungen laufen auf Hoch­touren, der Seg­ler­hafen füllt sich langsam und das herr­liche Wetter lässt die Vor­freude auf die Segel­saison steigen. Damit recht­zeitig zum Anse­geln alles fertig ist, wer­kelt die Jugend am Ver­eins­jol­len­kreuzer. The­resa, Lena, Nils, Lukas und Tobias haben fleißig geschliffen, abge­klebt und lackiert. Wir sind gespannt, wie das Ergebnis aus­sieht.

0

Die Saison kann kommen!

Nach einem milden Winter ohne zusätz­liche Arbeiten, wie Eis­sägen, sind alle Repa­ratur- und Bau­ar­beiten im Seg­ler­hafen abge­schlossen. Vor unserem Ver­eins­ge­bäude gibt es nun eine mit Pflas­ter­steinen befes­tigte Fläche. Die sorgt für weniger Schmutz im Ein­gangs­be­reich und eignet sich auch als behin­der­ten­ge­rechter Hal­te­platz zum Ein- und Aus­teigen für PKWs. Die Saison kann also kommen, nur noch 22 Tage bis zum Anse­geln.

0

Bastian Mayr zum Jugendwart gewählt

Am 21. März 2014 fand die Wahl­be­richts­ver­samm­lung unserer Jugend­gruppe statt. Jugend­wart Jan Thiele lud alle Kinder und deren Eltern in unseren Ver­eins­raum im Kame­runer Seg­ler­hafen ein. Nach einem Rück­blick auf die ver­gan­genen fünf Jahre und das, was in dieser Zeit erreicht wurde, musste der Jugend­wart für die nächsten fünf Jahre gewählt werden. Jan stand aus beruf­li­chen Gründen für eine Wie­der­wahl nicht zur Ver­fü­gung, was die Eltern und Kinder sehr bedau­erten und ihm so ihren Dank und Aner­ken­nung für seine Arbeit zeigten. Unser neuer Jugend­wart ist Sport­freund Bas­tian Mayr, der ein­stimmig von den Kinder und Jugend­li­chen gewählt wurde. Nach der Wahl übergab Jan, der dem Verein wei­terhin als Übungs­leiter zur Ver­fü­gung steht, sym­bo­lisch das „Ruder“ an Bas­tian. An dieser Stelle noch mal herz­li­chen Dank an Jan für die geleis­tete Arbeit und unserem neuen Jugend­wart Bas­tian Mayr gutes Gelingen.

0

Seglerfasching 2014

Am 2. Februar war es wieder soweit, der Segler­fa­sching des WSV. Nach wochen­langer Vor­be­rei­tung emp­fing der Warener Seg­ler­verein seine Faschings­gäste im geschmückten Bahn­hofs­hotel. Unter dem Motto „Musical – Der Fluch des Bol­ters“ wurde bis in die Mor­gen­stunden gefeiert. Ein High­light des Abends war, wie in jedem Jahr, das kleine Pro­gramm des Faschings Klub Kamerun (FKK). Am späten Abend wurden die besten Kos­tüme prä­miert. Es sei an dieser Stelle ange­merkt, der Termin fürs nächste Jahr steht schon fest. Wir laden zum Segler­fa­sching am 17.Januar 2015 ein. Wer nicht kommt ist selber schuld. Aber jetzt freuen wir uns auf die bevor­ste­hende Segel­saison. Nur noch 83 Tage bis zum Anse­geln!

 

Zu unserer Bil­der­ga­lerie

0

Winterwanderung 2013

Unsere Win­ter­wan­de­rung hat auch in diesem Jahr wieder allen viel Spaß gemacht. Vom Seg­ler­hafen aus wurde in Rich­tung Elden­burg­brücke und Köl­pinsee gewan­dert. Anschlie­ßend konnte man sich am Feuer auf­wärmen. Die Mit­glieder der Kinder- und Jugend­gruppe und ihre Eltern und Bertreuer sorgten für Grill­würst­chen, Glüh­wein, Knüp­pel­ku­chen und Kin­der­punsch. Fröh­liche Weih­nachten!

0

Schweriner Holzboot-Regatta 2013

Zwei Mann­schaften aus unserem Verein machten sich Anfang Sep­tember auf den Weg an den Schwe­riner See zum Schwe­riner Segler-Verein von 1894 e.V., um dort bei der Holz­boot­re­gatta mit­zu­se­geln. Vor der Steu­er­manns­be­spre­chung wurden die Boote gesichtet und bewertet. Sie wurden nach Bauart, Bau­jahr, Gewicht und Segelrigg bewertet. Jedes Boot bekam seine eigene Start­zeit. Es wurde nach dem Kän­guru-Start-System gestartet, das lang­samste Schiff zuerst, das schnellste zuletzt. Vor der wun­der­schönen Kulisse des Schwe­riner Schlosses wurden am Sonn­abend bei 3-4 Bft aus öst­li­chen Rich­tungen 3 olym­pi­sche Kurse gese­gelt. Abends gab es ein Grillbuffet und Foto­show und viele Infor­ma­tionen rund um klas­si­sche Segel­boote. Am Start waren wun­der­schöne restau­rierte Klas­siker, 20qm-Jol­len­kreuzer, 15qm-Jol­len­kreuzer, C-Jol­len­kreuzer, Finn-Dinghi, H-Jollen, E-Jollen, O-Jollen, Z-Jolle, Piraten, Schwe­riner Ein­heits­jollen, Sharpie, BM-Jolle, Shä­ren­kreuzer, Schwert­zug­vogel, Cat­boat, Hansa-Jolle, 12-Fuß-Jolle, ins­ge­samt 49 Boote Am Sonntag wurden die Start­zeiten neu ver­geben. Der Kurs war ein Lang­stre­cken­kurs bei 4-5 Wind­stärken aus Ost. Es wurde eine Acht um die beiden Inseln gese­gelt, die dem Verein gegen­über liegen.

Gesamtwertung (49 Boote)
  • Wil­fried Ahrent, Dörte Ahrent, Arne Harder (R 307): Platz 3
  • Heike Ahrent, Chris­tine Tau­scher, Andreas Hirsch (R96): Platz 26 und Dre­witz-Son­der­preis
Wertung 20er-Jollenkreuzer (12 Boote)
  • Wil­fried Ahrent, Dörte Ahrent, Arne Harder (R 307): Platz 1
  • Heike Ahrent, Chris­tine Tau­scher, Andreas Hirsch (R96): Platz 7
Weitere Infos und Fotos
0

Seggerling German Open 2013 (Kellersee)

Auf dem Kel­lersee in Schleswig-Hol­stein fand vom 29. bis 31. August die German Open der Serg­ger­linge statt. Gast­ge­bender Verein war die Segler-Ver­ei­ni­gung Malente-Grems­mühlen e.V. Hier die Plat­zie­rungen der Teil­nehmer aus unserem Verein:

Ergebnisse
  • Guido Ecks (GER 278): Platz 1
  • Hartmut Weiß (GER 132): Platz 5
  • Frank Bauer (GER 210): Platz 9
  • Harald Ludwig (GER 370): Platz 13
Weitere Infos
0
Seite 20 von 21 «...101718192021