Jugendgruppe tauft eigenen Jollenkreuzer

Die Jugend­gruppe des Warener Seg­ler­ver­eins ist stolzer Besitzer eines 15er-Jol­len­kreu­zers, den Uta und Jan Thiele im ver­gan­genen Jahr dem Verein spen­deten. Dafür bedanken sich die jungen Seg­le­rinnen und Segler ganz herz­lich. Wäh­rend der Win­ter­mo­nate haben die Mäd­chen und Jungen das Schiff in mühe­voller Eigen­ar­beit her­ge­richtet. Mit Schleif­pa­pier, Farb­rolle und Pinsel ging es zu Werke. So lernten sie gleich, dass ein Boot auch Pflege braucht. Am 21. Juni wäh­rend des Festes zur Som­mer­son­nen­wende wurde der Jol­len­kreuzer im Bei­sein des Vor­standes und vieler Mit­glieder zünftig getauft. Er trägt nun den Namen „Peter K.“, und das hat auch einen ganz bestimmten Grund: Unserem im letzten Jahr ver­stor­benen Ehren­vor­sit­zenden Peter Kar­linski soll damit eine ganz beson­dere Würde für seine über 40jährige Vor­stands­tä­tig­keit zuteil­werden. Die Jugend­gruppe dankte auch ihrem neuen Jugend­ob­mann Bas­tian Mayr für die Unter­stüt­zung wäh­rend der Arbeiten am Boot sowie Groß­vater Franz Olbrich, der immer mit hel­fender Hand dabei war. Der Ver­eins­vor­sit­zende Holger Grund­mann wünschte den jungen Seg­le­rinnen und Seg­lern, die sonst mit ihren Opti­misten und 420er-Jollen auf Kurs sind, immer eine Hand breit Wasser unter dem Kiel. Er brachte die Freude aller Ver­eins­mit­glieder zum Aus­druck, dass sie beim nächsten Ver­eins­aus­flug auf die Müritz dabei sein werden und somit eine ganz andere Seite des Ver­eins­le­bens kennen lernen dürfen.

 

Zu unserer Bil­der­ga­lerie

0