Bericht Kinder-Segelcamp 2016

Vom 19. bis 25. August fand unser dies­jäh­riges Segel­camp statt. Hier ein aus­führ­li­cher Bericht von Antje Gäbler: Auf der Slack­line das Gleich­ge­wicht trai­nieren, Beach­vol­ley­ball, Fuß­ball, Greif oder Karten spielen, Kräfte messen beim Spi-Tro­cken­trai­ning, Früh­sport, Schwimmen, Baden oder ein­fach in der Hän­ge­matte abchillen. Das war Frei­zeit in unserem Segel­trai­nings­lager in den Som­mer­fe­rien 2016.

Unsere Trainer und Gruppen:
Guido (Seg­ger­linge): mit Malte T. und Lena
Ben­jamin (420er & Co.): mit Carl, Ludwig, Paul, Mülli, Paula, Bas­tian, Tobi und Chris
Jan, Nils, Sabine (Opti Beste): mit Luise, Lotti, Anton und Leo
Silke, Sven (Opti Krümel): mit Enno, Luci, Lukas und Leo­nard,
Bas­tian, Antje (Opti): mit Luisa, Johann, Greta und Eva

Das Trai­ning bestand neben dem Segeln auch aus Theo­rie­zeiten mit z.B. Kno­ten­kunde, Vor­fahrts­re­geln und der Vor­be­rei­tung auf den Jüngsten-Seg­ler­schein, den Luisa, Johann und Greta mit Bra­vour bestanden haben. Herz­li­chen Glück­wunsch! Mor­gens, mit­tags, abends und auch zwi­schen­durch wurden wir super gut ver­sorgt, hatten neben den Hek­to­li­tern Getränken auch Snacks, Obst, Gemüse und aus­rei­chend Süßig­keiten zur Ver­fü­gung. Neben Grill­abend und Lager­feuer mit Knüp­pel­ku­chen und Würst­chen stand auch jeden Tag ein frisch gekochtes, leckeres Mit­tag­essen bereit. Ein großes Dan­ke­schön an Thomas, Doreen und Erwin und alt­be­währt: Andreas Meyer für das Cate­ring. Nachts waren wir behütet und beschützt durch unsere Nacht­wa­chen und am Tag wurden wir immer mutiger und pro­bierten vieles ein­fach aus, wie das Ken­tern, den Rund­törn um die Bin­nen­mü­ritz, Regat­tastarts, das Segeln mit Spinnaker und auch das Wenden und Halsen will gelernt sein. Die grö­ßeren Segler berei­teten sich mit ihren Trai­nern auf die Lan­des­ju­gend­meis­ter­schaft im Sep­tember in Greifs­wald vor. Am Ende einer so inten­siven Woche und dieser schönen gemein­samen Zeit bleibt uns allen die Idee unseres Lager­lei­ters Frank Wille im Herzen: „Wir wollen die Freude und die Liebe zum Segeln an unsere Kinder weiter geben!“

0