Kreuzerregatta / Krümelcup 2014 (Rechlin)

Vom 26. bis 28. Sep­tember 2014 wurde beim Müritz-Segel-Verein Rechlin die Kreuz­er­re­gatta und der Krü­melcup aus­ge­se­gelt. Am später Frei­tag­nach­mittag hieß es bei leichtem Nie­sel­regen und 18°C ablegen Rich­tung Süden nach Rechlin. Mit dabei war auch wieder unser Ver­eins­jol­len­kreuzer »Peter K.« mit Tobias, Lukas und Max. Nachdem sich am Samstag der Früh­nebel ver­zogen hatte, schien die Sonne und das Wetter kün­digte einen schönen Segeltag bei 3 bis 4 Wind­stärken aus nord­west­li­cher Rich­tung an. Char­lotte, Marvin, Chris und Anton, die »Krümel« des WSV, und ihre Optis waren mit dem Trailer ange­reist. Sie segelten ihren Kurs auf der Bin­nen­mu­ritz vor Rechlin und holten von ins­ge­samt 7 Optimsten die 4 vor­deren Plätze in der Wer­tung Krü­melcup, Char­lotte den Sieg bei den Mäd­chen.

Bei der Kreuz­er­re­gatta segelt unser Jugend­ob­mann Bas­tian Mayr mit Paula und Luise aus der Jugend­gruppe auf seinem Fol­ke­boot. Aus­serdem waren drei Mann­schaften aus unserem Verein auf einer LM27 dabei: Uwe Prehn, Gernot Ecks und Lutz Ewert. Bei den 20er Jol­len­kreu­zern, die hier ihre Meck­len­burger Lan­des­meis­ter­schaft aus­segelten, gab es mit 19 Schiffen einen Teil­neh­mer­re­kord. In der A-Wer­tung belegte die Mann­schaft Frank Prehn, Peter Ecks und Sven Riesel den 4. Rang. Harald Ludwig, Hauke Gollin und Carsten Schön belegten Rang 7. Bei den 20er-Jol­len­kreu­zern der Gruppe C siegte Wolf-Dieter Zim­mer­mann mit seiner Mann­schaft Ingolf und Tobias Lux, den 2. Platz erse­gelten Chris­tian Ahrent, Hartmut Weiß und Rainer Schult und unser Frau­en­team mit Heike Ahrent, Antje Käcks und Carmen Eis­mann lan­dete auf Platz 7. Unser Jugend­team auf »Peter K.«, Tobias, Lukas und Max, waren der ein­zige 15er-Jol­len­kreuzer und belegten in dieser Wer­tung dem­zu­folge den 1. Platz. Nach der Sie­ger­eh­rung am Abend wurde in der Gast­stätte am Seg­ler­hafen noch gemüt­lich geklönt. Am Sonntag nach dem Früh­stück ging es dann bei 1 bis 2 Wind­stärken aus Süd­west und purem Son­nen­schein wieder in Rich­tung Heimat.

 

Zu unserer Bil­der­ga­lerie

0