Malenter Seggerling-Pokal

Da bei den Seg­ger­ling-Seg­lern nicht nur das Re­gat­ta­se­geln von Be­deu­tung ist, son­dern auch das ge­sell­schaft­liche Mit­ein­ander, was den Se­gel­sport so an­ge­nehm werden lassen kann, folgten am 5. und 6. Juni 2016 auch vier Segler des Wa­rener Seg­ler­ver­eins der Ein­la­dung der Segler-Ver­ei­ni­gung Ma­lente-Grems­mühlen (SVMG) am Kel­lersee zum Ma­lenter Seg­ger­ling-Pokal. Die Wet­ter­vor­her­sage ver­sprach hoch­som­mer­liche Tem­pe­ra­turen und auch etwas Wind. Von der SVMG wurde in diesem Jahr ein na­gel­neuer Wan­der­pokal ge­stiftet. Am Sonn­abend, pünkt­lich vor der Er­öff­nung, waren die ge­mel­deten Boote se­gel­klar. Günter, der Wett­fahrt­leiter, und sein Team auf dem Start­schiff sowie dem Be­gleit­boot hatten einen Kurs aus­ge­legt, der von guter Kenntnis der Re­vier-Be­son­der­heiten zeugte. Bei den vier an diesem Tag aus­ge­se­gelten Re­gatten konnte sich Hartmut Weiß über­zeu­gend in Füh­rung se­geln. Mit zwei Siegen und zweimal Platz zwei stand er schon nach dem ersten Tag als Sieger und Ge­winner des neuen Po­kals fest. Auch Frank Bauer se­gelte be­ein­dru­ckend schnell und be­legte die an­deren zwei ersten Plätze. Silke Schlie­mann zeigte in Wett­fahrt zwei ihr Können mit einem zweiten Platz. Schon in Ham­burg zeich­nete sich ab, dass mit ihr in Zu­kunft vorne zu rechnen ist, bei güns­tigen Be­din­gungen mög­li­cher­weise bald ganz vorn. Nach den ersten vier Wett­fahrten hatten wir also einen Sieger. Am Abend gab es ein ganz prima Essen mit ver­schie­denen Sa­laten sowie Fleisch und Wurst vom Grill. Dem Team der Kan­tine einen be­son­deren Dank. Klöns­nack, Fach­sim­pe­leien, La­chen und Ge­sel­lig­keit ließen den schönen Tag aus­klingen. Am Sonntag war der See spie­gel­blank. Start­ver­schie­bung! Trotz zeit­weiser Hoff­nung auf sich durch­set­zenden Wind konnte die letzte Wett­fahrt nicht mehr ge­startet werden. Es war ein herr­li­ches Wo­chen­ende und wir haben uns als Gäste der SVMG sehr, sehr wohl ge­fühlt.

Endergebnisse (12 Boote)
  • Hartmut Weiß: Platz 1
  • Frank Bauer: Platz 2
  • Guido Ecks: Platz 4
  • Silke Schlie­mann: Platz 5
0