Ostertrainingslager in Röbel

In den Os­ter­fe­rien folgte un­sere Kinder- und Ju­gend­gruppe einer Ein­la­dung des RSVM, zu­sammen mit dem Rö­beler Seg­ler­nach­wuchs an einem ge­mein­samen Trai­nings­lager teil­zu­nehmen. Vom 8. bis 13. April wurde bei allen Wetter- und Wind­be­din­gungen trai­niert. Von leichtem bis starkem Wind, von purer Sonne mit Son­nen­brand im Ge­sicht bis Regen und Ha­gel­schauern waren alles dabei. Aber so lernen die jungen Seg­le­rinnen und Segler am besten, mit den Ge­walten der Natur um­zu­gehen und ihr Boot in allen Si­tua­tionen zu be­herr­schen. Im Opti waren Nelson Joe Ba­jorat, Anton Ge­sell und Leo Wal­c­zuch dabei. Im 420er se­gelten die Ge­schwister Paul und Paula Meyer und die Haack-Mä­dels Luise & Char­lotte. Die beiden Schwes­tern sind zum Ende der Saison 2016 aus dem Opti in den 420er um­ge­stiegen. Für das Trai­ning der Optis waren der Rö­beler Carsten Wer­necke, der neue RSVM-Ver­eins­trainer Jörg Leja sowie Heike Ah­rent vom Wa­rener Seg­ler­verein zu­ständig. Die 420er wurden von RSVM-Nach­wuchs­trai­nerin Pia Steinweg trai­niert, die von un­serem am­bi­tio­nierten Nach­wuchs­trainer To­bias Ol­brich un­ter­stützt wurde. Auch Lena Gäbler war kurz­zeitig mit im Team. Alle Seg­le­rinnen und Segler waren be­geis­tert, haben sie doch bei diesem Trai­nings­lager viel lernen können. Unser Dank geht an die Rö­beler Trai­ner­kol­legen!

0