Stürmisches Wochenende in Berlin

Mit vier Fahr­zeugen inkl. Boots­trai­lern fuhr unsere Kinder- und Jugend­gruppe am 22. April 2017 in Rich­tung Haupt­stadt. Mit dabei war mit Eugen Hack­busch und Marie Merkel auch eine 420er-Mann­schaft vom Röbeler Seg­ler­verein. Unsere Optis star­teten beim Rahns­dorfer Opti-Pokal auf dem Großen Müg­gelsee, wo die Kinder mit 5 bis 6 Wind­stärken und Ken­te­rungen zu kämpfen hatten. Allein Nelson Joe hat bei seiner ersten Opti-A-Regatta alle fünf Wett­fahrten bewäl­tigt, eine tolle Leis­tung bei den Bedin­gungen! Wäh­rend Leo und Anton zwei Wett­fahrten beenden konnten, war es für unsere Opti-B-New­comer Johann, Greta und Luisa ein­fach zu viel Wind. Unser Trainer Bas­tian Mayr nahm sie vor­sorg­lich aus dem Regat­ta­ge­schehen.

Die 420er segelten auf dem Wannsee um den Wannsee-Pokal. Auch hier gab es zahl­reiche Ken­te­rungen und Crashs. Die Wett­fahrt­lei­tung ent­schied sich, auf­grund des Stark­windes die letzten zwei Wett­fahrten zu strei­chen. Unsere Mädels und Jungen haben sich wacker geschlagen und sind voller Begeis­te­rung an die hei­mat­liche Müritz zurück gekehrt. Für die Betreuung auf dem Wasser waren Frank Wille (WSV), Carsten Wer­necke und Pia Steinweg (beide RSVM) ver­ant­wort­lich. Hier hat sich wieder gezeigt, dass wir auf einem guten Weg sind, an der Müritz gemein­same Jugend­ar­beit zu leisten.

Unter­ge­bracht waren unsere Seg­le­rinnen und Segler in der Jugend­her­berge am Wannsee. Ein großes Dan­ke­schön für die Betreuung geht an Bas­tian Mayr, Frank Wille, Chris­tiane Haack, Antje Gäbler sowie den Papa von Luisa, Mario Mal­chin!

Opti A (76 Boote)
  • Nelson Joe Bajorat: Platz 58
Opti B (58 Boote)
  • Anton Gesell: Platz 24
  • Leo Walz­cuch: Platz 26
420er (25 Boote)
  • Luise Haack + Char­lotte Haack: Platz 14
  • Carl Bla­sius + Ludwig Wille: Platz 19
0