Training unter Auflagen

End­lich darf unsere Kinder- und Jugend­gruppe wieder aufs Wasser, wenn auch unter Auf­lagen. Das tut dem Spaß aber keinen Abbruch, wie man auf diesem Foto vom 5. Juni sehen kann: die Geschwister Luise und Johann Haack auf der 420er-Jolle bei süd­west­li­chem Wind der Stärke 4. Der Warener Seg­ler­verein hat das Trai­ning so orga­ni­siert, dass die Auf­lagen, die mit dem Corona-Virus ver­bunden sind, ein­ge­halten werden können. Trotz des erheb­li­chen Mehr­auf­wands für die ehren­amt­li­chen Trainer, freuen wir uns, dass zumin­dest für die Kinder wieder etwas Nor­ma­lität ins Ver­eins­leben zurück­kehrt.

0

Saisonstart mit Einschränkungen

Liebe Mit­glieder, liebe Gäste,

wir freuen uns sehr, dass durch die Locke­rungen der SARS-CoV-2-Bekämp­fungs­ver­ord­nung ein (ein­ge­schränkter) Hafen­be­trieb nun wieder mög­lich ist. Ab 18.05.2020 öffnet unser Hafen für Gäste mit Erst- oder Zweit­wohn­sitz in M-V und ab 25.05.2020 dann auch für Gäste aus allen anderen Bun­des­län­dern. Mehr Infor­ma­tionen zu den Über­gangs­re­geln zur Wie­der­auf­nahme des Sport­be­triebs in den Segel­ver­einen findet Ihr beim Deut­schen Segler-Ver­band.

Ver­an­stal­tungen und Ver­samm­lungen bleiben unter den jet­zigen Umständen für uns nicht durch­führbar und sind bis auf wei­teres abge­sagt. Die 1. Müritz Klassik werden wir auf 2021 ver­schieben, hoffen aber, dass wir zumin­dest unser 70. Blaue Band der Müritz in alter Tra­di­tion durch­führen können. Die Kinder- und Jugend­gruppe wird das Trai­ning in ange­passter Form wieder auf­nehmen. Nähere Infos dazu erhaltet Ihr bei unserer Jugend­wartin Heike.

Auf dem Ver­eins­ge­lände sind die all­ge­mein gül­tigen Abstands-und Hygie­ne­re­geln wei­terhin unbe­dingt ein­zu­halten (Sicher­heits­ab­stand von min­des­tens 2 m und das Tragen eines Mund-Nasen­schutz im Hafen­meister-Büro)! Wir bitten Euch darum, ver­ant­wor­tungs­voll zu han­deln und Euch der Situa­tion ent­spre­chend zu ver­halten.

Wir sehen uns auf dem Wasser…

0

Neue Mitteilung der Wasserschutzpolizei

Liebe Ver­eins­mit­glieder,

es ist eine Zeit mit vielen Ver­än­de­rungen. Diese zum Teil im Stun­den­takt. Wir nehmen die Situa­tion alle sehr ernst. Dies hat mit Sicher­heit auch die Was­ser­schutz­po­lizei mit Ihrer Ver­öf­fent­li­chung vom 7.4. 2020 so beab­sich­tigt. Heute gibt es die Ver­öf­fent­li­chung nicht mehr auf den Seiten der WSPMV. Auf Nach­frage wurde bestä­tigt, dass es eine neue Richt­linie dazu gibt: +++ Update LWSPA M-V +++

Wir haben die Sper­rung des Ver­eins­ge­ländes für unsere Mit­glieder wieder auf­ge­hoben, möchten aber in dem Zusam­men­hang noch­mals darauf hin­weisen, dass alle anderen Regeln wie soziale Distanz, die Sper­rung der Ver­eins­ge­bäude sowie die Absage aller Ver­an­stal­tung wei­terhin Bestand haben.

Bleibt gesund!

0

Unterstützung für die Jugendgruppe

Zum Abschluss des Sommer-Trai­nings­la­gers, das in diesem Jahr vom 27.07. bis 02.08. statt­fand, konnten sich die 32 Mit­glieder unserer Jugend­gruppe über neue Trai­nings­an­züge freuen. Die Firma Char­ter­point Müritz hat sich bereit erklärt, die jungen Seg­le­rinnen und Segler des Warener Seg­ler­verein zu unter­stützen. Neben der groß­zü­gigen finan­zi­ellen Betei­li­gung zur Beschaf­fung ein­heit­li­cher Ver­ein­s­klei­dung für die Kinder- und Jugend­gruppe haben Inha­berin Kirsten Engel und ihr Mann Mat­thias Prahst auch ihre Unter­stüt­zung bei der Repa­ratur von Segeln, Per­sen­ningen und Motoren der Trai­ner­boote zuge­sagt. Vielen Dank!

0

Nachruf Friedrich-Wilhelm Kruse

In dank­barer Erin­ne­rung und stiller Trauer haben wir Abschied von unserem lang­jäh­rigen Ver­eins­mit­glied Fried­rich-Wil­helm Kruse genommen, der am 6. August 2016 im Alter von 91 Jahren ver­storben ist. Als Chro­nist unseres Ver­eins hat er jahr­zehn­te­lang das Ver­eins­ge­schehen in Wort und Bild fest­ge­halten. Wir sind über den Tod hinaus zu großem Dank ver­pflichtet und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

0

Einladung ins Europäische Parlament

Vom 4. bis 6. Juli 2016 werden einige Mit­glieder unsere Jugend­gruppe ins fran­zö­si­sche Stras­bourg reisen und dort das Euro­päi­sche Par­la­ment besu­chen. Ein­ge­laden wurden sie von Werner Kuhn, unserem Euro­pa­ab­ge­ord­neten aus Meck­len­burg-Vor­pom­mern, den Heike Ahrent letztes Jahr auf einer Regatta ken­nen­lernte. Dort erfuhr sie, dass jeder Abge­ord­nete pro Jahr ein bestimmtes Kon­tin­gent an Plätzen für inter­es­sierte Bürger hat, die er zum Euro­päi­schen Par­la­ment ein­laden kann. Und dieses Mal werden einige Jugend­liche aus unserem Verein dabei sein. Die Fahrt dauert drei Tage und liegt in einer Ple­nar­sit­zungs­woche des Par­la­mentes. Am ersten Tag erfolgt die Anreise, abends findet dann eine Boots­tour auf der Ill und ein Abend­essen statt. Am zweiten Tag stehen der Besuch des Euro­päi­schen Par­la­ments und eine Stadt­füh­rung auf dem Pro­gramm. Am dritten Tag geht es wieder Rich­tung Heimat. Für die Jugend­li­chen ist die Fahrt kos­tenlos, ledig­lich die Ver­pfle­gung auf der Bus­fahrt muss selbst getragen werden. Die Betreuer zahlen einen geringen Eigen­an­teil. Gute Reise und viel Spaß! Wir freuen uns schon auf den Bericht.
Foto: J. Patrick Fischer, CC BY-SA 3.0

0

Bootstaufe zum Ansegeln

Bei herr­li­chem Son­nen­schein und einer leichten Brise fand unser dies­jäh­riges Anse­geln statt. Ein beson­derer Höhe­punkt war die Taufe eines neuen Opti­misten. Günter Rhein, Warens ehe­ma­liger Bür­ger­meister und Ehren­mit­glied unseres Ver­eins, bat zu seiner Ver­ab­schie­dung als Stadt­ober­haupt im Dezember letzten Jahres um Spenden für die Jugend­ar­beit in Ver­einen und Ver­bänden. In diesem Zusam­men­hang konnte sich auch der Warener Seg­ler­verein über eine stolze Summe freuen, die es mög­lich machte, einen neuen Opti anzu­schaffen. Im Bei­sein von Günter Rhein und vielen Ver­eins­mit­glie­dern wurde er zur Eröff­nung des Anse­gelns mit einer zünf­tigen Boots­taufe der Kinder- und Jugend­gruppe über­geben und danach vom zukünf­tigen Skipper Malte Müller natür­lich aus­giebig getestet. Im Namen der Kinder- und Jugend­gruppe und des gesamten Ver­eins möchten wir uns noch mal ganz herz­lich bei Günter Rhein bedanken!

 

Zu unserer Bil­der­ga­lerie

0

Am 3. Mai wird angesegelt

Die Vor­be­rei­tungen laufen auf Hoch­touren, der Seg­ler­hafen füllt sich langsam und das herr­liche Wetter lässt die Vor­freude auf die Segel­saison steigen. Damit recht­zeitig zum Anse­geln alles fertig ist, wer­kelt die Jugend am Ver­eins­jol­len­kreuzer. The­resa, Lena, Nils, Lukas und Tobias haben fleißig geschliffen, abge­klebt und lackiert. Wir sind gespannt, wie das Ergebnis aus­sieht.

0

Die Saison kann kommen!

Nach einem milden Winter ohne zusätz­liche Arbeiten, wie Eis­sägen, sind alle Repa­ratur- und Bau­ar­beiten im Seg­ler­hafen abge­schlossen. Vor unserem Ver­eins­ge­bäude gibt es nun eine mit Pflas­ter­steinen befes­tigte Fläche. Die sorgt für weniger Schmutz im Ein­gangs­be­reich und eignet sich auch als behin­der­ten­ge­rechter Hal­te­platz zum Ein- und Aus­teigen für PKWs. Die Saison kann also kommen, nur noch 22 Tage bis zum Anse­geln.

0

Bastian Mayr zum Jugendwart gewählt

Am 21. März 2014 fand die Wahl­be­richts­ver­samm­lung unserer Jugend­gruppe statt. Jugend­wart Jan Thiele lud alle Kinder und deren Eltern in unseren Ver­eins­raum im Kame­runer Seg­ler­hafen ein. Nach einem Rück­blick auf die ver­gan­genen fünf Jahre und das, was in dieser Zeit erreicht wurde, musste der Jugend­wart für die nächsten fünf Jahre gewählt werden. Jan stand aus beruf­li­chen Gründen für eine Wie­der­wahl nicht zur Ver­fü­gung, was die Eltern und Kinder sehr bedau­erten und ihm so ihren Dank und Aner­ken­nung für seine Arbeit zeigten. Unser neuer Jugend­wart ist Sport­freund Bas­tian Mayr, der ein­stimmig von den Kinder und Jugend­li­chen gewählt wurde. Nach der Wahl übergab Jan, der dem Verein wei­terhin als Übungs­leiter zur Ver­fü­gung steht, sym­bo­lisch das „Ruder“ an Bas­tian. An dieser Stelle noch mal herz­li­chen Dank an Jan für die geleis­tete Arbeit und unserem neuen Jugend­wart Bas­tian Mayr gutes Gelingen.

0