Güstrower Nebelpokal 2018

Beim dies­jäh­rigen Ne­bel­pokal des Sport­ver­eins Ein­heit Güs­trow am 6. Ok­tober nahmen drei Opti-Seg­le­rinnen aus un­serem Verein teil. Bei Wind um Stärke 3 und purer Sonne se­gelten die Schwes­tern Greta und Eva Fiedler sowie Fe­li­citas Ensat um die Bahn­marken auf dem Güs­trower In­selsee. Sie wurden dabei von ihrem Vater bzw. Trainer Bas­tian Mayr be­treut. Dabei be­legt Greta einen sehr guten 3. Platz, ge­folgt von Eva auf Platz 4 und Fe­li­citas auf Platz 5.

0

Absegeln 2018

Unser dies­jäh­riges Ab­se­geln war wieder ein schönes Ver­eins­fest. Bei som­mer­li­chen Tem­pe­ra­turen und Wind um 3 Bft. se­gelten die Ver­eins­mit­glieder Rich­tung Stadt­hafen, bevor es auf die Au­ßen­mü­ritz zur Tonne „Di­cker Baum“ als Run­dungs­marke ging. Re­gat­ta­wart Chris­tian Kar­linski und Rene Ko­re­schuk hatten am Vor­mittag wieder viele der gelben Quietsch-Enten auf der Mü­ritz ver­teilt. So gab es an vier ver­schie­denen Stellen Enten-Nester, aus denen jede Mann­schaft eine Ente her­aus­fi­schen konnte. Die Segler und Seg­le­rinnen hatten viel Spaß dabei. So konnte unser Vor­sit­zender Holger Grund­mann nach dem ge­mein­samen Kaf­fe­trinken im Ver­ein­haus ei­nige lus­tige Preise ver­teilen. Der Abend klang bei ge­müt­li­chem Bei­sam­men­sein an der Feu­er­schale und im Club­raum aus. Danke an Sylvia und John für Ge­grilltes und Ge­tränke!

0

Müritz Matchrace 2018

Beim dies­jäh­rigen Mü­ritz Matchrace am 29./30. Sep­tember gingen auch ei­nige Segler und Seg­le­rinnen aus dem WSV an den Start. Guido Ecks star­tete mit einer ge­mischten Mann­schaft aus RSVM und WWK, sie be­legten Platz 6. Unser Da­men­team mit Heike Ah­rent, Chris­tine Tau­scher und Antje Käcks be­legte Platz 8. Mit dabei waren in diesem Jahr auch meh­rere Ju­gend­mann­schaften. Aus un­serem Verein star­tete Steu­er­mann Malte Thiele mit Paul Meyer und Lena Gäbler an der Vor­schot, sie be­legten Platz 10. Die Teams se­gelten »Jeder gegen Jeden«, was im engen Wa­rener Stadt­hafen zwi­schen Fahr­gast­schiffen und Mo­tor­booten höchste Kon­zen­tra­tion er­for­derte. Jede Mann­schaft hatte 9 Rennen zu ab­sol­vieren, bevor es wie beim Fuß­ball in die End­runden ging. Im Fi­nale setzte sich schließ­lich die Mann­schaft um die 19-jäh­rige Va­len­tina Tast aus Plau durch.

0

Müritz-Sparkasse Opti-Cup 2018

Im Rahmen des Mü­ritz Matchrace fand am 29. Sep­tember auch wieder der Mü­ritz-Spar­kasse Opti-Cup statt. Nach einem Wett­kampf bei schönstem Se­gel­wetter im Wa­rener Stadt­hafen, bei dem un­sere Op­tik­inder nicht nur auf ihren Up- and Down-Kurs, son­dern auch auf quer durchs Feld fah­rende Fahr­gast­schiffe Acht geben mußten, standen fol­gende Er­geb­nisse fest: Von 11 Optis be­legte Jo­hann Haack den 5. Platz. Leo­nard Schwarck folgte auf Platz 6 und Fe­li­citas Ensat auf Platz 8. Alle Teil­nehmer be­kamen schicke Ruck­säcke, ge­sponsort von der Mü­ritz-Spar­kasse. Danke an Antje für die Be­treuung!

0

Int. Deutsche Meisterschaft der IOM-Klasse

Vom 21. bis 23 Sep­tember 2019 war der Wa­rener Seg­ler­verein Gast­geber für die In­ter­na­tio­nale Deut­sche Meis­ter­schaft der IOM-Klasse. Ins­ge­samt 20 Segler, dar­unter auch Teil­nehmer aus Nor­wegen, Polen und Ös­ter­reich, kämpften bei teil­weise sehr an­spruchs­vollen Be­din­gungen um den Titel. Hier findet Ihr einen aus­führ­li­chen Be­richt: www.radiosailing.de

0

Kreuzerregatta / Krümelcup 2018 (Rechlin)

Am 22. Sep­tember fand beim Mü­ritz-Segel-Verein Rechlin die all­jähr­liche Kreuz­er­re­gatta statt. Bei Son­nen­schein und stür­mi­schen 5 bis 6 in Spitzen 7 bis 8 Wind­stärken, wurde auf der süd­li­chen Mü­ritz drei Wett­fahrten ge­se­gelt. Mit Reff im Groß­segel bzw. Sturm­fock konnten die Jol­len­kreuzer diesen Be­din­gungen gut stand­halten. Aus un­serem Verein waren zwei Boote am Start: Der 15er-Jol­len­kreuzer P 624 „For­tuna“ mit Steu­er­mann To­bias Ol­brich (19 Jahre) und seiner Ju­gend­mann­schaft Jakob Kasper (17J Jahre) und Mi­guel Leetz (14 Jahre) sowie der 20er-Jol­len­kreuzer R 96 „Knurr­hahn“ mit Steu­er­frau Heike Ah­rent und der Crew Chris­tine Tau­scher, Antje Käcks und Carmen Eis­mann.

Beim gleich­zeitig statt­fin­denden Krü­melcup hatten 10 Op­ti­misten ge­meldet. Auch die Kinder hatten in der Bin­nen­mü­ritz vor Rechlin mit Wind und Wellen zu kämpfen. So gab es ei­nige Ken­te­rungen, voll­ge­lau­fene Boote und auch Kinder, die es nicht ins Ziel ge­schafft haben. Unser Trainer Bas­tian Mayr über­nahm den Posten als Wett­fahrt­leiter und Be­treuer. Ein Dank geht auch an Jo­hannes Vlach und Holger Grund­mann für die Be­treuung der Kinder auf dem Wasser.

20er-Jollenkreuzer C (4 Boote)
  • Heike Ah­rent, Chris­tine Tau­scher, Antje Käcks, Carmen Eis­mann: Platz 3
15er-Jollenkreuzer (4 Boote)
  • To­bias Ol­brich, Jakob Kasper, Mi­guel Leetz: Platz 3
Optimist (10 Boote)
  • Greta Fiedler: Platz 1
  • Fe­li­citas Ensat: Platz 2
  • He­lene Schade: Platz 3
  • Eva Fiedler: Platz 5
  • Lukas Vlach: Platz 6
  • Lara Bauch: Platz 6
0

Werleburg-Pokal 2018 (Malchow)

Beim dies­jäh­rigen Wer­le­burg­pokal am 8. Sep­tember nahmen fünf Op­tik­inder aus un­serem Verein teil. Bei schönem Wetter und leichtem Wind lernten un­sere Kids einen Kurs um Fahr­was­ser­tonnen zu se­geln. Sie­gerin wurde Fe­li­citas Ensat vor Eva Fiedler. Auf den wei­teren Plätzen lan­deten Leo­nard Schwarck, He­lene Schade und und un­sere jüngste B-Seg­lerin Lara Bauch. Auf dem großen Kurs siegten auf dem 20er-Jol­len­kreuzer R 1402 Wil­fried Ah­rent an der Pinne mit Jens Christen und Thomas Bö­cker an der Vor­schot. Wei­tere Plat­zie­rungen gab es für die Da­men­mann­schaft Heike Ah­rent, Chris­tine Tau­scher und Antje Gäbler auf dem Knurr­hahn R 96 sowie Chris­tian Kar­linski mit Char­lotte Haack auf dem Pi­raten 2762. Ein Dan­ke­schön geht an To­ralf Bauch für die Be­treuung der Kinder auf dem Wasser!

0

WSV-Seggerlinge unterwegs

Beim Seg­ger­ling-Pokal auf dem Kel­lersee am 2. und 3. Juni, aus­ge­tragen von der Segler-Ver­ei­ni­gung Ma­lente-Grems­mühlen, er­se­gelte Guido Ecks den Ge­samt­sieg, Frank Bauer be­legte den 4. Platz von ins­ge­samt 15 Teil­neh­mern. Beim Schlei-Wee­kend 2018 am 9. und 10 Juni er­se­gelte Frank Bauer einen be­acht­li­chen 2. Platz von 14 Booten. Er war auch der ein­zige WSV-Segler, der vom 31. Au­gust bis 2. Sep­tember bei der German Open der Seg­ger­linge, aus­ge­richtet vom Yacht­club Nie­der­sachsen Han­nover, mit­se­gelte. Frank be­legte auf dem Stein­huder Meer den 7. Platz von ins­ge­samt 30 Star­tern.

0

Schweriner Holzboot-Regatta 2018

Ende Au­gust machten sich vier WSV-Mann­schaften auf den Weg nach Schwerin um am 1. und 2. Sep­tember an der 18. Tra­di­tio­nellen Holz­boot­re­gatta teil­zu­nehmen. Sie fuhren mit ihren alten 20er-Jol­len­kreu­zern auf der Mü­ritz-Elde-Was­ser­straße, wobei 8 Schleusen zu über­winden sind, zum Schwe­riner Seg­ler­verein von 1894. Dort kam unser Re­gat­ta­wart Chris­tian Kar­linski mit seinem Holz-Pi­raten dazu. Die Re­gatta be­gann am Sonn­abend, nachdem eine Jury die ver­schie­denen tra­di­tio­nellen Boots­klassen be­sich­tigt und ihnen eine Start­zeit zu­ge­ordnet hatte. Ge­startet wurde im Kän­gu­ru­system, d.h. zeit­ver­setzt, das lang­samste Boot zu­erst, das schnellste zu­letzt. Nach drei olym­pi­schen Wett­fahrten stand schon am ersten Re­gat­tatag fest, dass Wil­fried Ah­rent auf seinem »Sailor« R 307 den Ge­samt­sieg er­ringen wird. Am Abend gab es ein ge­müt­li­ches Bei­sam­men­sein mit Fotos des Tages und einem le­ckeren Buffet. Am Sonntag wurde bei schönstem Son­nen­schein und 3 Wind­stärken eine Lang­stre­cken­wett­fahrt um die In­seln Ka­nin­chen­werder und Zie­gel­werder ge­se­gelt. Zur Sie­ger­eh­rung sang der Chan­ty­chor des Ver­eins Lieder pas­send zum Thema Holz­boot, Schleif­pa­pier und Lack­pinsel. Es wurden reich­lich Preise ver­teilt und zum Ab­schluss konnten sich die Re­gat­ta­teil­nehmer am Buffet mit selbst ge­ba­ckenem Ku­chen der Ver­eins­frauen laben.

Gesamtwertung (47 Boote)
  • Wil­fried Ah­rent, Thomas Bla­sius (R 307): Platz 1
  • Wolf-Dieter Zim­mer­mann, In­golf Lux, Thomas Scha­baka (R 187): Platz 4
  • Heike Ah­rent, Chris­tine Tau­scher, Antje Käcks (R 96): Platz 19
  • To­bias Lux, Henry, Marco (R 294): Platz 37
  • Chris­tian Kar­linski, Paula Meyer (Pirat 2762): Platz 40
Wertung 20er-Jollenkreuzer (14 Boote)
  • Wil­fried Ah­rent, Thomas Bla­sius (R 307): Platz 1
  • Wolf-Dieter Zim­mer­mann, In­golf Lux, Thomas Scha­baka (R 187): Platz 2
  • Heike Ah­rent, Chris­tine Tau­scher, Antje Käcks (R 96): Platz 7
  • To­bias Lux, Henry, Marco (R 294): Platz 12
0

LJM 2018 (Röbel)

Vom 25.08. bis 26.08.2018 fand in Röbel die Lan­des­ju­gend­meis­ter­schaft Meck­len­burg-Vor­pom­mern statt. Am Sams­tag­morgen mel­deten wir uns im Re­gat­ta­büro an und bauten un­seren 420er auf. Um 10 Uhr war Steu­er­mann­be­spre­chung am Flag­gen­mast. Da­nach ging es für alle aufs Wasser. Was man im Ha­fen­be­cken nicht sehen konnte: dass es draußen sehr windig war! Das war sehr gut für uns. Es waren draußen um die 4 bis 5 Wind­stärken und leider keine Sonne, son­dern Regen! Am Samstag se­gelten wir 3 Wett­fahrten und am Sonntag auch. Am Sonntag waren ähn­liche Be­din­gungen, nur mehr Sonne. Die Sie­ger­eh­rung fand am Sonntag gegen 18 Uhr statt. Wir wurden 19. von ins­ge­samt 33 Star­tern. Es war ein sehr schönes Wo­chen­ende. Danke an Jörg Leja (RSVM), Nils (RSVM), Thorben (RSVM) sowie Va­len­tina Tast für die Be­treuung. Danke auch an un­seren Verein und na­tür­lich an un­sere El­tern, die uns ge­fahren haben. Be­richt von Luise und Char­lotte Haack

0
Seite 1 von 15 12345...»