Müritz Sail 2018

An­läss­lich der 17. Mü­ritz Sail rich­tete unser Verein am 12.05.2018 wieder die Of­fene Re­gatta aus. Bei som­mer­li­chem Wetter wurden unter der Lei­tung un­seres Ver­eins­vor­sit­zenden Holger Grund­mann vier Wett­fahrten auf der Bin­nen­mü­ritz ge­se­gelt. Die erste Wett­fahrt wurde für die Segler zur Ge­dulds­probe, denn der oh­nehin we­nige Wind schlief zwi­schen­zeit­lich kom­plett ein. Gegen Mittag wurden die Wind­ver­hält­nisse dann kon­stanter und der Kurs wurde zu­sätz­lich ver­klei­nert, so dass auch die rest­li­chen Wett­fahrten ge­se­gelt werden konnten. Hier die Er­geb­nisse.

0

Müritz Sail 2017

Bei traum­haftem Wetter fand vom 25. bis 28. Mai 2017 die dies­jäh­rige Mü­ritz Sail statt. Neben den vielen At­trak­tionen an Land, ging es na­tür­lich auch ums Se­geln. So wurde am Freitag das Trai­ning un­serer Kinder- und Ju­gend­gruppe di­rekt vor den Wa­rener Stadt­hafen ver­legt, so dass die Be­su­cher der Mü­ritz Sail das Ge­schehen auf dem Wasser gut be­ob­achten konnten. Am Samstag star­tete Wett­fahrt­leiter Holger Grund­mann dann die of­fene Re­gatta, zu der sich leider nur 14 Boote an­ge­meldet hatten. Bei gleich­mä­ßigem Wind und Son­nen­schein konnten alle vier aus­ge­schrie­benen Wett­fahrten ge­se­gelt werden. Am Abend fand dann für die Segler die Sie­ger­eh­rung auf der Haupt­bühne statt. Hier findet Ihr die Ge­samt­er­geb­nisse.

 

Zu un­serer Bil­der­ga­lerie

0

Müritz Sail 2016

Zur dies­jäh­rigen Mü­ritz Sail vom 20. bis 22. Mai wurde das Trai­ning der Kinder- und Ju­gend­gruppe am Freitag di­rekt vor den Wa­rener Stadt­hafen ver­legt, so dass die Be­su­cher un­sere jungen Segler vom Ufer aus gut be­ob­achten konnten. An­schlie­ßend nahmen die Kinder am Fest­umzug teil und prä­sen­tierten un­seren Verein mit einem ge­schmückten Op­ti­misten und ein­heit­li­cher Ver­ein­s­klei­dung.

Am Samstag star­tete Wett­fahrt­leiter Holger Grund­mann die of­fene Re­gatta der Mü­ritz Sail. Bei 3 bis 4 Wind­stärken aus SW und Son­nen­schein konnten alle vier aus­ge­schrie­benen Wett­fahrten ge­se­gelt werden. Am Abend fand dann für die Segler die Sie­ger­eh­rung auf der Haupt­bühne statt. Schnellstes Boot wurde der 20er-Jol­len­kreuzer R1402 aus un­serem Verein mit Wil­fried Ah­rent, Jens Christen und Thomas Bö­cker. Platz 2 der Yard­stick­wer­tung be­legte Guido Ecks auf seinem Seg­ger­ling. Platz 3 der 20er-Jol­len­kreuzer ging an R1393 mit Frank Prehn, Peter Ecks und Sven Riesel. Die Plätze 5, 6, 7 und 8 be­legten die Seg­ger­linge mit Frank Bauer, Paula Prehn, Hartmut Weiß und Silke Schlie­mann. Auf Platz 12, 13 und 14 folgten Lena Gäbler auf ihrem Seg­ger­ling und die 420er-Teams To­bias Ol­brich und Chris Al­ten­burg sowie Paul Meyer und Bas­tian Große. In der Sport­boot­gruppe siegte das Fol­k­e­boot mit Bas­tian Mayr, Frank Wille und Antje Gäbler. In der Klas­sik­wer­tung ge­wann der 20er-Jol­len­kreuzer R294 mit Steu­er­mann To­bias Lux sowie Heike Ah­rent, Sara Behnel und Nele Christen an Bord. Hier findet Ihr die Ge­samt­er­geb­nisse.

Am Sonntag wurde dann noch um die Ver­eins­meis­ter­schaft der Meck­len­bur­gi­schen Ober­seen ge­se­gelt. Bei traum­haften Be­din­gungen mit Son­nen­schein und Wind der Stärke 3 bis 5 gingen im Team-Race fünf Ver­eine an den Start. Der Ver­an­stalter hatte hierfür sechs XY-Jollen zur Ver­fü­gung ge­stellt und ein er­fah­rener Segler aus Ros­tock mo­de­rierte die Wett­fahrten für das Pu­blikum. Pro Verein gab es drei Mann­schaften, die ge­meinsam gegen drei Mann­schaften eines je­weils an­deren Ver­eins kämpften. Nach span­nenden Rennen di­rekt vor der neuen Haupt­mole des Stadt­ha­fens be­legte der Wa­rener Seg­ler­verein einen her­vor­ra­genden 2. Platz in der Ge­samt­wer­tung. Das Team wurde ver­treten von Guido Ecks und To­bias Ol­brich, Wil­fried und Heike Ah­rent sowie Ben­jamin Hein und Da­nilo Berndt.

Herz­li­chen Glück­wunsch allen Seg­le­rinnen und Seg­lern!

 

Zu un­serer Bil­der­ga­lerie

0

Müritz-Sail Teamrace 2014

Am 23.05.2014 star­tete die Mü­ritz-Sail in Waren. Na­tür­lich ging es neben Bier­trinken und Feiern auch um’s Se­geln. Zu den High­lights dabei ge­hörte unter an­derem das Team­race-Se­geln am Sonntag, or­ga­ni­siert von Steffen Ker­fers. De­kla­riert als „Ver­eins­meis­ter­schaft der Meck­len­burger Ober­seen“ oder auch „2. Lübzer Team­race“ ge­nannt, gingen sechs Teams an den Start: Se­gel­ka­me­rad­schaft Waren, Was­ser­sport­verein „Stille Bucht von Ka­merun“, Plauer Seg­ler­verein, Plauer Was­ser­sport­verein, Rö­beler Seg­ler­verein Mü­ritz sowie der Wa­rener Seg­ler­verein. Wir trafen uns mor­gens am Pier 13, um erstmal un­sere Team­shirts an­zu­pro­bieren und die Er­öff­nung ab­zu­warten. Sechs Teams traten ein­zeln ge­gen­ein­ander an, d.h. jeder se­gelte gegen jeden. Ein Team be­stand aus drei Booten, ge­se­gelt wurde zu zweit auf Ixylon-Jollen. Das Team des Wa­rener Seg­ler­ver­eins sah fol­gen­der­maßen aus: Boot 1 wurde ge­se­gelt von Uta und Jan Thiele, un­ter­stützt wurden sie von Kerstin und Holger Grund­mann im Boot 2 und von Guido Ecks und mir (Max Graf) im Boot 3. Bei schönem Wetter und an­fäng­li­cher Flaute be­gann die Re­gatta. Wir hatten in­so­fern Glück, dass die ersten Rennen nicht von uns be­stritten werden mussten und wir erst star­teten, als der Wind auf­frischte. An­ders als bei nor­malen Re­gatten zählt bei der Wer­tung des Team­race das ge­samte Team, so dass die ersten Boote durch be­stimmte Tak­tiken und Vor­fahrts­re­geln ver­su­chen mussten, ihre Team­kol­legen nach vorne zu holen. Auch wenn wir nicht jedes Rennen ge­wonnen haben, war un­sere Se­gel­taktik re­lativ clever, so dass wir doch den einen oder an­deren Sieg er­se­geln konnten. Letzt­end­lich er­reichten wir in der Ge­samt­wer­tung den 3. Platz, und wie das bei Seg­lern so ist, ge­wannen wir Bier. Gleich­zeitig fand im Stadt­hafen die Mo­dell­boot-Re­gatta statt, bei der ein Mit­glied der Ju­gend­gruppe (To­bias Ol­brich) auf den 3. Platz kam. Alles in allem war es ein er­folg­rei­cher Tag für den Wa­rener Seg­ler­verein, wobei der Spaß na­tür­lich im Mit­tel­punkt stand.

Ma­xi­mi­lian Graf
Ju­gend­gruppe Wa­rener Seg­ler­verein e.V.

 

Zu un­serer Bil­der­ga­lerie

0