Müritz Sail 2017

Bei traumhaftem Wetter fand vom 25. bis 28. Mai 2017 die diesjährige Müritz Sail statt. Neben den vielen Attraktionen an Land, ging es natürlich auch ums Segeln. So wurde am Freitag das Training unserer Kinder- und Jugendgruppe direkt vor den Warener Stadthafen verlegt, so dass die Besucher der Müritz Sail das Geschehen auf dem Wasser gut beobachten konnten. Am Samstag startete Wettfahrtleiter Holger Grundmann dann die offene Regatta, zu der sich leider nur 14 Boote angemeldet hatten. Bei gleichmäßigem Wind und Sonnenschein konnten alle vier ausgeschriebenen Wettfahrten gesegelt werden. Am Abend fand dann für die Segler die Siegerehrung auf der Hauptbühne statt. Hier findet Ihr die Gesamtergebnisse.

 

Zu unserer Bildergalerie

0

Müritz Sail 2016

Zur diesjährigen Müritz Sail vom 20. bis 22. Mai wurde das Training der Kinder- und Jugendgruppe am Freitag direkt vor den Warener Stadthafen verlegt, so dass die Besucher unsere jungen Segler vom Ufer aus gut beobachten konnten. Anschließend nahmen die Kinder am Festumzug teil und präsentierten unseren Verein mit einem geschmückten Optimisten und einheitlicher Vereinskleidung.

Am Samstag startete Wettfahrtleiter Holger Grundmann die offene Regatta der Müritz Sail. Bei 3 bis 4 Windstärken aus SW und Sonnenschein konnten alle vier ausgeschriebenen Wettfahrten gesegelt werden. Am Abend fand dann für die Segler die Siegerehrung auf der Hauptbühne statt. Schnellstes Boot wurde der 20er-Jollenkreuzer R1402 aus unserem Verein mit Wilfried Ahrent, Jens Christen und Thomas Böcker. Platz 2 der Yardstickwertung belegte Guido Ecks auf seinem Seggerling. Platz 3 der 20er-Jollenkreuzer ging an R1393 mit Frank Prehn, Peter Ecks und Sven Riesel. Die Plätze 5, 6, 7 und 8 belegten die Seggerlinge mit Frank Bauer, Paula Prehn, Hartmut Weiß und Silke Schliemann. Auf Platz 12, 13 und 14 folgten Lena Gäbler auf ihrem Seggerling und die 420er-Teams Tobias Olbrich und Chris Altenburg sowie Paul Meyer und Bastian Große. In der Sportbootgruppe siegte das Folkeboot mit Bastian Mayr, Frank Wille und Antje Gäbler. In der Klassikwertung gewann der 20er-Jollenkreuzer R294 mit Steuermann Tobias Lux sowie Heike Ahrent, Sara Behnel und Nele Christen an Bord. Hier findet Ihr die Gesamtergebnisse.

Am Sonntag wurde dann noch um die Vereinsmeisterschaft der Mecklenburgischen Oberseen gesegelt. Bei traumhaften Bedingungen mit Sonnenschein und Wind der Stärke 3 bis 5 gingen im Team-Race fünf Vereine an den Start. Der Veranstalter hatte hierfür sechs XY-Jollen zur Verfügung gestellt und ein erfahrener Segler aus Rostock moderierte die Wettfahrten für das Publikum. Pro Verein gab es drei Mannschaften, die gemeinsam gegen drei Mannschaften eines jeweils anderen Vereins kämpften. Nach spannenden Rennen direkt vor der neuen Hauptmole des Stadthafens belegte der Warener Seglerverein einen hervorragenden 2. Platz in der Gesamtwertung. Das Team wurde vertreten von Guido Ecks und Tobias Olbrich, Wilfried und Heike Ahrent sowie Benjamin Hein und Danilo Berndt.

Herzlichen Glückwunsch allen Seglerinnen und Seglern!

 

Zu unserer Bildergalerie

0

Müritz-Sail Teamrace 2014

Am 23.05.2014 star­tete die Müritz-Sail in Waren. Natür­lich ging es neben Bier­trinken und Feiern auch um’s Segeln. Zu den High­lights dabei gehörte unter anderem das Teamrace-Segeln am Sonntag, orga­ni­siert von Steffen Kerfers. Dekla­riert als „Ver­eins­meis­ter­schaft der Meck­len­burger Ober­seen“ oder auch „2. Lübzer Team­race“ genannt, gingen sechs Teams an den Start: Segel­ka­me­rad­schaft Waren, Was­ser­sport­verein „Stille Bucht von Kamerun“, Plauer Seg­ler­verein, Plauer Was­ser­sport­verein, Röbeler Seg­ler­verein Müritz sowie der Warener Seg­ler­verein. Wir trafen uns morgens am Pier 13, um erstmal unsere Team­s­hirts anzu­pro­bieren und die Eröff­nung abzu­warten. Sechs Teams traten einzeln gegen­ein­ander an, d.h. jeder segelte gegen jeden. Ein Team bestand aus drei Booten, gese­gelt wurde zu zweit auf Ixylon-Jollen. Das Team des Warener Seg­ler­ver­eins sah fol­gen­der­maßen aus: Boot 1 wurde gese­gelt von Uta und Jan Thiele, unter­stützt wurden sie von Kerstin und Holger Grund­mann im Boot 2 und von Guido Ecks und mir (Max Graf) im Boot 3. Bei schönem Wetter und anfäng­li­cher Flaute begann die Regatta. Wir hatten inso­fern Glück, dass die ersten Rennen nicht von uns bestritten werden mussten und wir erst star­teten, als der Wind auf­frischte. Anders als bei nor­malen Regatten zählt bei der Wertung des Team­race das gesamte Team, so dass die ersten Boote durch bestimmte Tak­tiken und Vor­fahrts­re­geln ver­su­chen mussten, ihre Team­kol­legen nach vorne zu holen. Auch wenn wir nicht jedes Rennen gewonnen haben, war unsere Segel­taktik relativ clever, so dass wir doch den einen oder anderen Sieg erse­geln konnten. Letzt­end­lich erreichten wir in der Gesamt­wer­tung den 3. Platz, und wie das bei Seglern so ist, gewannen wir Bier. Gleich­zeitig fand im Stadt­hafen die Modellboot-Regatta statt, bei der ein Mit­glied der Jugend­gruppe (Tobias Olbrich) auf den 3. Platz kam. Alles in allem war es ein erfolg­rei­cher Tag für den Warener Seg­ler­verein, wobei der Spaß natür­lich im Mit­tel­punkt stand.

Maxi­mi­lian Graf
Jugend­gruppe Warener Seg­ler­verein e.V.

 

Zu unserer Bil­der­ga­lerie

0