Neptunregatta 2021 (Plau)

Bei der Plauer Neptun­re­gatta am 7./8. August war unser Verein mit vier Optis, einem 420er, zwei Seg­ger­lingen und drei Jol­len­kreu­zern ver­treten. Damit wurde es ein kleiner Ver­eins­aus­flug und ein netter Sams­tag­abend in gesel­liger Runde. Der Sonntag erwar­tete uns mit kräf­tigem Wind und Regen­schauern, was beson­ders den Kin­dern einiges an Können abverlangte.

Optimist (18 Boote)
  • Arne Erd­mann: Platz 6
  • Nele Christen: Platz 11
  • Lilli Kerber: Platz 12
  • Erwin Bla­sius: Platz 15
420er (6 Boote mit Laser)
  • Maxi und Miguel Leetz: Platz 3
Seggerling (6 Boote)
  • Guido Ecks: Platz 1
  • Frank Bauer: Platz 3
Jollenkreuzer Yardstick (5 Boote)
  • Wil­fried Ahrent, Tobias Lux, Thomas Bla­sius: Platz 1

Außerdem war Lara Bauch mit Platz 3 bei den Optis und
Enno Ecks mit Platz 1 bei den Laser 4.7 für den RSVM erfolgreich.

0

Sommertraingslager 2021

Vom 26. bis 31. Juli fand unser dies­jäh­riges Segel­camp statt. Nach Regen und Flaute konnten wir uns dann über schönstes Segel­wetter freuen und hatten viel Spaß auf dem Wasser und an Land. Ein großes Dan­ke­schön geht wie immer an alle, die dabei waren und mit­ge­holfen haben!

0

Gemeinsames Trainingswochenende

Unser Verein bekam Besuch vom 420er-Trainer Roman Weber aus Eckern­förde. Seitdem Luise und Char­lotte Haack ihn vor ein paar Jahren wäh­rend einer Regatta in Schleswig-Hol­stein kenn­nen­lernten, stehen wir rel­mäßig in Kon­takt mit ihm. Im ver­gan­genen Winter hatten wir jeden Don­nerstag für die 420er unseres Ver­eins ein Online-Theo­rie­trai­ning über Zoom orga­ni­siert. Roman war uns ein toller Mentor in Boots­technik, Boots­trimm, Regel­kunde, Taktik beim Ton­nen­ma­növer usw.

Am Wochen­ende vom 16.–18. Juli wurde das alles in die Praxis umge­setzt. Gemeinsam mit dem Röbeler Ver­eins­trainer Jörg Leja hatten Jugend­liche aus 3 Ver­einen (Waren, Röbel, Neu­bran­den­burg) die Mög­lich­keit, ihr Wissen weiter zu ver­tiefen. Über drei Tage wurden je zwei Trai­nings­ein­heiten absol­viert. Unsere Jugend hatte dabei viel Spaß, wie man auf den Fotos erkennen kann. Roman wurde außerdem von zwei Laser-Seg­lern aus seinem Eckern­förder Segel­club begleitet, beide waren begeis­tert von unserem Segelrevier.

Am Samstag ludt unsere Jugend­wartin Heike Ahrent die Jüngsten zu einem kleinen Trai­ning ein, zwei 6-Jäh­rige nahmen daran teil.

0

Sommerregatta 2021 (Güstrow)

Unsere beiden Opti-B-Seg­le­rinnen Nele Christen und Lilli Kerber nahmen am 3. und 4. Juli an der Som­mer­re­gatta in Güs­trow teil. Am Sonntag war­teten die Regat­ta­teil­nehmer der Boots­klassen Ixylon, Europe, Cadet und Opti­mist auf den Wind, aber es fand keine Wett­fahrt mehr statt. Somit hatten unsere Mädels leider keine Chance mehr, ihr Ergebnis zu ver­bes­sern. Sie hatten aber mit den anderen Kin­dern zusammen viel Spaß beim Baden im Güs­trower Inselsee.

0

Seggerling-Pokal & 420er-Race 2021 (Malente)

Am 26. und 27. Juni wurde bei der Segler-Ver­ei­ni­gung Malente-Grems­mühlen wieder um den Seg­ger­ling-Pokal gese­gelt. Gleich­zeitig fand für die 420er das Kel­lersee-420er-Race statt. Bei den Seg­ger­lingen gewann Guido Ecks den Pokal, Frank Bauer belegte Platz 3 von ins­ge­samt 12 Booten. Bei den 420ern waren 23 Mann­schaften am Start. Hier segelten Johann und Luise Haack auf Platz 6, Maxi und Miguel Leetz schafften es auf Platz 13. Leider konnten am Sonntag auf­grund von Flaute keine wei­teren Wett­fahrten gese­gelt werden, so dass schon am Sams­tag­abend Sieger und Plat­zierte fest­standen. Die WSV-Jugend sagt der THW-Jugend für die Bereit­stel­lung des Mann­schafts­trans­por­ters noch­mals Dan­ke­schön: „Wir sind noch nie so kom­for­tabel zu einer Regatta gefahren!“ Vielen dank auch an unseren Trainer Raoul Bajorat für die Betreuung.

0

Spaß auf dem Wasser

Hier ein paar Bilder von unserem Trai­ning. Ken­ter­trai­ning, Rück­wärts­se­geln und jeden Menge Spaß…

 

 

 

 

 

 

 

 

0

Ostertraining in Röbel

Ver­eins­trainer Jörg Leja vom Röbeler Seg­ler­verein ludt in der Kar­woche unsere Kinder- und Jugend­gruppe zu gemein­samen Trai­nings­tagen auf der Bin­nen­mü­ritz vor Röbel ein. Dankbar dar­über nahmen vier Opti-Seg­le­rinnen sowie zwei 420er-Seg­le­rinnen und ein Segler das Angebot an. Sie segelten bei bestem Früh­lings­wetter mit bis zu 20°C um die Tonnen.

Wir bedanken uns beim RSVM für die Organisation!
Heike Ahrent, Jugendwartin

Fotos: Inga Bauch und RSVM

0

Training im Freien

Nach fast fünf Monaten Absti­nenz durfte sich unser Nach­wuchs end­lich wieder zum Trai­ning treffen. 20 Kinder und Jugend­lich, dar­unter unsere vier Anfänger Tilda, Hen­ri­ette, Emil und Mio, konnten am Warener Volksbad unter Anlei­tung von Willi und Heike ein paar schöne Trai­nings­ein­heiten absolvieren.

0

Nebelpokal 2020 (Güstrow)

Am 17./18. Oktober hatte der Sport­verein Ein­heit Güs­trow zur Regatta um den Nebel­pokal ein­ge­laden. Die Ver­an­stal­tung wurde unter Ein­hal­tung eines strengen Hygie­nekon­zeptes durch­ge­führt. So wurde die Teil­neh­mer­zahl begrenzt und die Seg­le­rInnen auf drei Ver­eine auf­ge­teilt, um mit genü­gend Abstand die Boote zu slippen. So kam sich tat­säch­lich nie­mand zu nahe. Aus­ge­schrieben war die Regatta für Ixy­lons, Cadets (die hier ihre LJM aus­segelten) und Optis. Bei den Optis hatten ins­ge­samt 22 Boote gemeldet. Unser Plan war, mit acht Optik­in­dern aus unserem Verein zu starten. Durch Krank­heit und Schul­ver­an­stal­tung mini­mierte sich unsere Gruppe auf fünf.

Wir machten uns am Samstag früh um 7 Uhr auf den Weg nach Güs­trow. Nach der Eröff­nung um 10 Uhr fuhren wir im dichten Nebel zum Regat­ta­ge­biet auf dem Güs­trower Inselsee. Um 11 Uhr sollte der erste Start sein. Langsam verzog sich der Nebel und eine tolle, herbst­liche Stim­mung kam mit der Sonne auf. Aber leider war noch kein Wind in Sicht. So war­teten wir. Wir war­teten auch um 12 Uhr noch. Eine leichte Brise setzte ein, aber wir war­teten auch um 13 Uhr, um 14 Uhr. Die Wett­fahrt­lei­tung wollte einen per­fekten Kurs für die Seg­le­rinnen und Segler haben. Wir ver­brachten vier Stunden War­te­zeit mit Pad­deln, Treiben, Essen, Naschen und Wort­spielen. Wir übten uns in Geduld. End­lich konnten wir beob­achten, wie die Tonnen aus­ge­legt wurden und um 15 Uhr das Start­si­gnal über dem See ertönte. Der Wind blies mit knapp 2 Bft., lies aber wäh­rend der Wett­fahrt wieder nach. Immerhin hatten wir an diesem Tag eine Wer­tung auf dem Zettel. Unsere ein­zige Opti-B-Segelerin Lara und unsere Regatta-Anfänger haben sich bemüht, den Kurs best­mög­lich abzu­se­geln. Keine leichte Auf­gabe, die Kon­zen­tra­tion hatte nach der langen War­te­zeit merk­lich nach­ge­lassen. Da für Sonntag Wind­stärken von 4, in Böen 7 Bft ange­sagt waren, ent­schieden wir uns gegen die wei­tere Teil­nahme. Wir packten unsere Optis und unser Schlauch­boot ein und waren um 19 Uhr wieder im hei­mat­li­chen Verein.

Bei dieser einen Wett­fahrt belegte Lara Bauch den 11. Platz. Kurz vorm Ziel segelte Arne Erd­mann an ihr vorbei auf Platz 10. Es folgten Lilli Kerber auf Platz 13, Frida Bauch auf Platz 17 und Nele Christen auf Platz 19. Ein schöner Abschluss der Segel­saison 2020, wie ich finde. Danke an die vielen Helfer, beson­ders an die Groß­el­tern von Lilli sowie die Eltern von Nele und Arne. Mein beson­derer Dank gilt Laras und Fridas Mama, Inga Bauch.

Heike Ahrent, Jugendwartin

0

Landesjugendmeisterschaft 2020 (Greifswald)

Am 10./11. Oktober rich­tete der Greifs­walder Yacht­club die dies­jäh­rige Lan­des­ju­gend­meis­ter­schaft Meck­len­burg-Vor­pom­mern aus. Die Ver­an­stal­tung war vom August auf dieses Datum ver­schoben worden und fiel nun leider in die Herbst­fe­rien. Viele Fami­lien hatten ihren Urlaub geplant und so waren die Geschwister Maxi und Miguel Leetz die ein­zigen Ver­treter unseres Ver­eins, die dank der Orga­ni­sa­tion ihrer Eltern an der Meis­ter­schaft teil­nahmen. Bei herr­li­chen Segel­be­din­gungen star­tete Maxi mit ihrem Opti in der B-Wer­tung. Sie erreichte in der ersten Wett­fahrt einen her­vor­ra­genden 17. Platz und lan­dete nach sechs Rennen in der Gesamt­wer­tung auf Platz 48 von 100 Booten! Tolle Leis­tung, Maxi! Ihr Bruder Miguel star­tete im Feld der Laser 4.7 für unseren benach­barten Verein WWK, wo er auch regel­mäßig in dieser Boots­klasse trai­niert. Er belegte am Ende den 34. Platz von 36 Booten.

0
Seite 1 von 13 12345...»