Training unter Auflagen

End­lich darf unsere Kinder- und Jugend­gruppe wieder aufs Wasser, wenn auch unter Auf­lagen. Das tut dem Spaß aber keinen Abbruch, wie man auf diesem Foto vom 5. Juni sehen kann: die Geschwister Luise und Johann Haack auf der 420er-Jolle bei süd­west­li­chem Wind der Stärke 4. Der Warener Seg­ler­verein hat das Trai­ning so orga­ni­siert, dass die Auf­lagen, die mit dem Corona-Virus ver­bunden sind, ein­ge­halten werden können. Trotz des erheb­li­chen Mehr­auf­wands für die ehren­amt­li­chen Trainer, freuen wir uns, dass zumin­dest für die Kinder wieder etwas Nor­ma­lität ins Ver­eins­leben zurück­kehrt.

0

Saisonstart mit Einschränkungen

Liebe Mit­glieder, liebe Gäste,

wir freuen uns sehr, dass durch die Locke­rungen der SARS-CoV-2-Bekämp­fungs­ver­ord­nung ein (ein­ge­schränkter) Hafen­be­trieb nun wieder mög­lich ist. Ab 18.05.2020 öffnet unser Hafen für Gäste mit Erst- oder Zweit­wohn­sitz in M-V und ab 25.05.2020 dann auch für Gäste aus allen anderen Bun­des­län­dern. Mehr Infor­ma­tionen zu den Über­gangs­re­geln zur Wie­der­auf­nahme des Sport­be­triebs in den Segel­ver­einen findet Ihr beim Deut­schen Segler-Ver­band.

Ver­an­stal­tungen und Ver­samm­lungen bleiben unter den jet­zigen Umständen für uns nicht durch­führbar und sind bis auf wei­teres abge­sagt. Die 1. Müritz Klassik werden wir auf 2021 ver­schieben, hoffen aber, dass wir zumin­dest unser 70. Blaue Band der Müritz in alter Tra­di­tion durch­führen können. Die Kinder- und Jugend­gruppe wird das Trai­ning in ange­passter Form wieder auf­nehmen. Nähere Infos dazu erhaltet Ihr bei unserer Jugend­wartin Heike.

Auf dem Ver­eins­ge­lände sind die all­ge­mein gül­tigen Abstands-und Hygie­ne­re­geln wei­terhin unbe­dingt ein­zu­halten (Sicher­heits­ab­stand von min­des­tens 2 m und das Tragen eines Mund-Nasen­schutz im Hafen­meister-Büro)! Wir bitten Euch darum, ver­ant­wor­tungs­voll zu han­deln und Euch der Situa­tion ent­spre­chend zu ver­halten.

Wir sehen uns auf dem Wasser…

0

Neue Mitteilung der Wasserschutzpolizei

Liebe Ver­eins­mit­glieder,

es ist eine Zeit mit vielen Ver­än­de­rungen. Diese zum Teil im Stun­den­takt. Wir nehmen die Situa­tion alle sehr ernst. Dies hat mit Sicher­heit auch die Was­ser­schutz­po­lizei mit Ihrer Ver­öf­fent­li­chung vom 7.4. 2020 so beab­sich­tigt. Heute gibt es die Ver­öf­fent­li­chung nicht mehr auf den Seiten der WSPMV. Auf Nach­frage wurde bestä­tigt, dass es eine neue Richt­linie dazu gibt: +++ Update LWSPA M-V +++

Wir haben die Sper­rung des Ver­eins­ge­ländes für unsere Mit­glieder wieder auf­ge­hoben, möchten aber in dem Zusam­men­hang noch­mals darauf hin­weisen, dass alle anderen Regeln wie soziale Distanz, die Sper­rung der Ver­eins­ge­bäude sowie die Absage aller Ver­an­stal­tung wei­terhin Bestand haben.

Bleibt gesund!

0

Zur aktuellen Corona-Situation

Liebe Mit­glieder,

in Anbe­tracht der aktu­ellen Situa­tion möchten wir die Anord­nungen und Emp­feh­lungen der Behörden und Ver­bände zum Schutz vor dem Coro­na­virus unter­stützen. Wir haben ent­schieden, alle Ver­eins­ter­mine bis Ende April aus­zu­setzen und somit auch unsere Mit­glie­der­ver­samm­lung auf einen spä­teren Termin zu ver­schieben. Sobald wir wissen, wann Ver­an­stal­tungen wieder statt­finden können, werden wir einen Ersatz­termin finden und auch erst dann schrift­lich dazu ein­laden.

Wir bedauern die Not­wen­dig­keit dieser ein­schnei­denden Maß­nahmen sehr, sind uns aber unserer Ver­ant­wor­tung und Pflicht als Warener Seg­ler­verein bewusst. Im Inter­esse und zum Schutz aller möchten wir euch alle bitten, ver­ant­wor­tungs­voll zu han­deln. Die Ein­hal­tung der Hygie­ne­re­geln zum Schutz vor Anste­ckung und Richtig Hän­de­wa­schen ver­rin­gern die Wahr­schein­lich­keit einer Über­tra­gung erheb­lich. Wir sind zuver­sicht­lich, dass sich die Lage in abseh­barer Zeit wieder nor­ma­li­siert und halten Euch hier auf dem Lau­fenden…

Bleibt gesund und achtet auf Euch und Eure Mit­men­schen!

0

Unser neues Schlauchboot

Es ist uns gelungen, das Geld für ein neues Trai­ner­boot zusammen zu bekommen. Die Summe hat all unsere Erwar­tungen über­troffen! Wir sind sehr froh und dankbar dar­über. Über die Crowd­fun­ding-Aktion der Spar­kasse (www.99funken.de/sicher-segeln-lernen-im-wsv) haben wir den größten Teil sam­meln können. Viele Warener Unter­nehmen und Pri­vat­per­sonen haben eine Spende ein­ge­zahlt. Die Müritz-Spar­kasse hat uns mit einer beacht­li­chen Summe sehr geholfen. Ein großes Dan­ke­schön auch an alle Ver­eins­mit­glieder, die uns dabei unter­stützt haben! Vom Warener Lions-Club gab es eben­falls einen Scheck. Außerdem flossen noch Unter­stüt­zungen von der Jost-Rein­hold-Stif­tung, der Neu­bran­den­burger Gün­ther-Weber-Stif­tung, dem Lan­des­sport­bund und wei­terer Spender auf unser Ver­eins­konto. Geplant ist eine zünf­tige Boots­taufe, zu der wir auch alle Unter­stützer ein­laden werden. Wir hoffen, dass wir dazu in abseh­barer Zeit die Chance haben. Den Termin werden wir dann bekannt geben.

Das Trai­ner­team der Kinder- und Jugend­gruppe
und der Vor­stand

0

Ehrung für Frank Wille

Auf dem 28. Sport­ler­ball der Stadt Waren (Müritz) am 25.01. wurde unser lang­jäh­riger Trainer Frank Wille aus­ge­zeichnet. Er erhielt aus den Händen des Warener Bür­ger­meis­ters Nor­bert Möller den Ehren­teller der Linus Wit­tich Medien KG für beson­deres Enga­ge­ment im Sport. Frank Wille, von allen Willi genannt, enga­giert sich seit mehr als 15 Jahren ehren­amt­lich in unserem Verein und betreut Kinder und Jugend­liche im Alter von 6 bis 18 Jahren. Franks Phi­lo­so­phie des Mit­ein­ander ver­mit­telt den Kin­dern und Jugend­li­chen Werte wie Hilfs­be­reit­schaft, Für­sorge, Respekt, Dank­bar­keit und Team­geist. Es ist ihm ein Bedürfnis, einen Bei­trag zu leisten, damit Kinder zu glück­li­chen Per­sön­lich­keiten her­an­wachsen. Unsere Trai­nerin Antje Gäbler hielt eine sehr schöne Lau­datio für Willi, die von Luise und Char­lotte Haack, unseren 420er-Seg­le­rinnen, mit sprit­zigen Bemer­kungen ver­voll­stän­digt wurde. Herz­li­chen Glück­wunsch lieber Willi! Aus dem Spen­den­topf der Sport­ler­ball-Tom­bola kann sich unser Verein eben­falls über 500 Euro freuen, die sicher­lich dem »Pro­jekt Schlauch­boot« zugute. Wir freuen uns!

0

Athletikwettkampf im Dorf Mecklenburg

Der dies­jäh­rige SVMV-Ath­le­tik­wett­kampf fand am 18. Januar im Dorf Meck­len­burg bei Schwerin statt und wurde vom Segel­verein Hohen Vie­cheln aus­ge­richtet. Aus unserer Jugend­gruppe nahmen 11 Kinder teil. Luise Haack errang in diesem Jahr als Ein­zige einen Medail­len­platz. In der Alters­klasse 16/17 W belegte sie den ersten Platz. Herz­li­chen Glück­wunsch Luise! Die Betreuung über­nahmen Eltern der Jüngs­ten­gruppe, die fast voll­ständig ver­treten war. Vielen Dank!

0

Nebelpokal 2019 (Güstrow)

Am 19. und 20. Oktober wurde auf dem Güs­trower Inselsee um den Nebel­pokal gese­gelt. Vom WSV waren die drei Mädels Eva, Lara und Maxi mit ihren Optis am Start. Der SV „Ein­heit“ Güs­trow hatte außer Opti B noch fünf wei­tere Boots­klassen ein­ge­laden, so dass ein schönes Regat­ta­feld zusammen kam. Am Samstag, bei bestem Wetter mit Son­nen­schein und 3 Bft., gaben unsere Seg­le­rinnen ihr Bestes. Sie erzielten ein gutes Zwi­schen­er­gebnis im Mit­tel­feld der 21 Opti­misten. Am Sonntag ließ der Wind leider auf sich warten, so dass der Wett­fahrt­leiter gegen 12.30 Uhr die Wett­fahrt­serie been­dete und die Seg­le­rInnen an Land schickte. Am Ende belegte Eva Fiedler Platz 9, Lara Bauch Platz 10 und Maxi Leetz Platz 13. Vielen Dank an Inga Bauch, Martin Leetz und Heike Ahrent für die Betreueung der Kinder!

0

420er-IDJM 2019 (Warnemünde)

Vom 3. bis 6. Oktober wurde vor War­ne­münde die Inter­na­tio­nale Deut­sche Jugend-Meis­ter­schaft im 420er gese­gelt. Ins­ge­samt hatten 102 Teams gemeldet, die bei sehr schwie­rigen Bedin­gungen auf der Ostsee um die Plätze kämpften. Unser Mäd­chen-Team mit Luise und Char­lotte Haack errang am Ende den 87. Platz.

0

Absegeln 2019

Zum Abse­geln am 5. Oktober wurden wieder Enten gejagd. Nach der Eröff­nung am Flag­gen­mast durch unseren Vor­sit­zenden Holger Grund­mann mussten bei ziem­lich böigem Wind wieder Enten gesam­melt werden, in der Hoff­nung mit der erreichten Punkt­zahl in eine der Wer­tungen zu kommen. Bei der Sie­ger­eh­rung wurde dann auch dem­entspre­chend viel gelacht. Wie immer gab es Kaffee und leckeren Kuchen im Club­raum und abends Brat­wurst und Getränke in gemüt­li­cher Runde am Lager­feuer. PS: Und auch dem ver­missten König gent es gut, eine Kut­ter­be­sat­zung hat ihn

an Bord genommen.

0
Seite 1 von 21 12345...»