Nebelpokal 2019 (Güstrow)

Am 19. und 20. Oktober wurde auf dem Güs­trower Inselsee um den Nebel­pokal gese­gelt. Vom WSV waren die drei Mädels Eva, Lara und Maxi mit ihren Optis am Start. Der SV „Ein­heit“ Güs­trow hatte außer Opti B noch fünf wei­tere Boots­klassen ein­ge­laden, so dass ein schönes Regat­ta­feld zusammen kam. Am Samstag, bei bestem Wetter mit Son­nen­schein und 3 Bft., gaben unsere Seg­le­rinnen ihr Bestes. Sie erzielten ein gutes Zwi­schen­er­gebnis im Mit­tel­feld der 21 Opti­misten. Am Sonntag ließ der Wind leider auf sich warten, so dass der Wett­fahrt­leiter gegen 12.30 Uhr die Wett­fahrt­serie been­dete und die Seg­le­rInnen an Land schickte. Am Ende belegte Eva Fiedler Platz 9, Lara Bauch Platz 10 und Maxi Leetz Platz 13. Vielen Dank an Inga Bauch, Martin Leetz und Heike Ahrent für die Betreueung der Kinder!

0

420er-IDJM 2019 (Warnemünde)

Vom 3. bis 6. Oktober wurde vor War­ne­münde die Inter­na­tio­nale Deut­sche Jugend-Meis­ter­schaft im 420er gese­gelt. Ins­ge­samt hatten 102 Teams gemeldet, die bei sehr schwie­rigen Bedin­gungen auf der Ostsee um die Plätze kämpften. Unser Mäd­chen-Team mit Luise und Char­lotte Haack errang am Ende den 87. Platz.

0

Absegeln 2019

Zum Abse­geln am 5. Oktober wurden wieder Enten gejagd. Nach der Eröff­nung am Flag­gen­mast durch unseren Vor­sit­zenden Holger Grund­mann mussten bei ziem­lich böigem Wind wieder Enten gesam­melt werden, in der Hoff­nung mit der erreichten Punkt­zahl in eine der Wer­tungen zu kommen. Bei der Sie­ger­eh­rung wurde dann auch dem­entspre­chend viel gelacht. Wie immer gab es Kaffee und leckeren Kuchen im Club­raum und abends Brat­wurst und Getränke in gemüt­li­cher Runde am Lager­feuer. PS: Und auch dem ver­missten König gent es gut, eine Kut­ter­be­sat­zung hat ihn

an Bord genommen.

0

Glashäger Segel-Vereins-Cup 2019

Beim dies­jäh­rigen Glas­häger Segel-Ver­eins-Cup am 5. Oktober gingen Johann, Greta und Eva für den WSV an den Start. Bei böigen 3-4 Wind­stärken, Regen­schauern und Sonne segelten die Ver­eins-Teams mit drei Optis pro Verein auf der Ros­to­cker Unter­warnow ihren Up-& Down-Kurs. Bei der Tom­bola auf der Event­bühne am Ros­to­cker Stadt­hafen hatte Johann dann auch noch ein glück­li­ches Händ­chen und gewann mit Los Nummer 9 ein neues Opti-Segel für den Verein. Eine tolle Über­ra­schung und große Freude für die Kinder- Und Jugend­gruppe!

0

Müritz Matchrace 2019

Unser Frau­en­team Heike Ahrent und Chris­tine Tau­scher hatte auch in diesem Jahr wieder eine Ein­la­dung zum Müritz Matchrace erhalten. Unter­stützt wurden sie dabei von Silke Kinner (Verein Ber­liner Segler) sowie am Samstag von Luise Haack und am Sonntag von Char­lotte Haack aus unserer Jugend­gruppe. Am Ende belegten sie den 5. Gesamt­platz.

0

Müritz-Sparkasse Opti-Cup 2019

Lara Bauch und Johann Haack haben den Warener Seg­ler­verein am 28. Sep­tember im Warener Stadt­hafen ver­treten. Sie segelten mit ihren Optis im engen Hafen­be­cken auf einem Up-and-Down-Kurs. Ins­ge­samt waren 8 Kinder am Start. Nach fünf kurzen, span­nenden Rennnen konnte sich Johann durch­setzen und den Sieg erringen. Nun darf er in der kom­menden Glüh­wein-Cup-Saison beim Modell­boot­se­geln das von der Müritz-Spar­kasse gespon­serte Boot auf den Kurs schi­cken. Und auch Lara zeigte mit einem 5. Platz ihr Können auf dem Wasser.

0

Uckermark Open 2019 (Prenzlau)

Die Ucker­mark Open fand am 21. und 22 Sep­tember beim Segel-Club Rot-Weiss Prenzlau statt. Chris­tian und Ilona waren mit ihrem Holz­pi­raten dabei. Neben Cadets, Optis und Ixy­lons waren die Piraten zah­len­mäßig die stärkste Klasse, 21 Mann­schaften hatten gemeldet. Schon zur Anmel­dung gab es ein wit­ziges Geschenk: jeder Teil­nehmer bekam eine Tube Rot Weiß-Zahn­paste und eine Zahn­bürste. Beson­ders war auch die bis oben gefüllte Kühl­truhe mit gratis Eis, die Dusch­fahr­räder, mit denen man zum Duschen ins Prenz­lauer Sta­dion fahren konnte und der Slip & Sail-Ser­vice, bei dem sich starke Prenz­lauer Ver­eins­mit­glieder um das Slippen der Boote und das Parken der Slip­wagen küm­mern. Man selber nimmt das Boot abse­gel­be­reit am Steg in Emp­fang und gibt es nach dem Segeln dort wieder ab. Daumen hoch!

Am Samstag wurde die 1. Wett­fahrt bei schwa­chen, dre­henden Winden gestartet. Nach der 2. Wett­fahrt reichte der Wind nicht mehr. Die Wett­fahrt­lei­tung brach ab und alle wurden rein­ge­schleppt. Am Abend gab es für die Teil­nehmer Nudeln Bolo­gnese, kühle Getränke und Disko mit Live-Band und DJ. Der Sonntag zeigte sich zunächst wind­still, gegen Mittag setzte sich dann eine leichte Brise durch und es konnte noch eine Wett­fahrt gese­gelt werden. Am Ende reichte es für Chris­tian und Ilona zum 20. Platz und Son­nen­brand.

0

Kreuzerregatta 2019 (Rechlin)

Bei leichten, dre­henden Winden aus SW star­teten die Rech­liner Segel­freunde am 21. Sep­tember ihre 30. Kreuz­er­re­gatta auf der süd­li­chen Müritz. Wäh­rend die 20er- und 15er-Jol­len­kreuzer sowie die Sport­boote auf Olym­pi­schem Kurs segelten, wurden die Cruiser auf einen Lang­stre­cken­kurs geschickt. Nach zwei gewer­teten Wett­fahrten der Jol­len­kreuzer drehte der Wind um 180 Grad und blies leider nicht mehr in aus­rei­chender Stärke, so dass die Wett­fahrt­lei­tung die Serie been­dete. Bei den 20er Jol­len­kreu­zern gingen die Siege in allen drei Wer­tungs­gruppen an den Warener Seg­ler­verein. In Gruppe A gewannen Frank Prehn, Peter Ecks, Sven Riesel, in Gruppe B Wil­fried Ahrent, Jens Christen, Thomas Böcker und in Gruppe C Wolf-Dieter Zim­mer­mann, Ingolf und Tobias Lux. Wei­tere Teil­nehmer unseres Ver­eins waren Heike Ahrent, Antje Käcks, Carmen Eis­mann mit R96, Tobias Olbrich, Paula Meyer und Jakob Kasper mit P624, Chris­tine Tau­scher und Yvonne Muschke mit P637, Uwe Prehn und Peter Müller mit einer LM 27 sowie Lutz Ewert eben­falls auf einer LM27.

0

Schweriner Holzboot-Regatta 2019

Auch in diesem Jahr machten sich einige Seg­le­rinnen und Segler auf den Weg nach Schwerin, um vom 7. bis 8. Sep­tember an der dor­tigen tra­di­tio­nellen Holz­boot­re­gatta teil­zu­nehmen. Die Damen­crew mit Heike Ahrent, Chris­tine Tau­scher und Carmen Eis­mann auf R96 „Knurr­hahn“ erreichten den 10. Gesamt­platz von 44 Booten und in der Klas­sen­wer­tung der 20er-Jol­len­kreuzer (mit 14 Star­tern die stärkste Klasse) sogar einen beacht­li­chen 2. Platz. Unsere Jugend­mann­schaft Tobias Olbrich, Paula Meyer und Jakob Kasper auf „For­tuna“ P624 war erst­malig dabei und belegte bei den 15er-Jol­len­kreu­zern den 5. Rang. Auf Pirat 2762 „Levia­than“ segelte Chris­tian Kar­linski mit Ilona Kow­alski an der Vor­schot auf Plattz 1 in ihrer Klasse. Herz­li­chen Glück­wunsch!

0

Werleburg-Pokal 2019 (Malchow)

Am 7. Sep­tember fand bei den Mal­chower Sport­freunden der dies­jäh­rige Wer­le­burg­pokal statt. Wie viele andere Ver­an­stal­tungen auch, haben die Mal­chower mit schwin­denden Teil­neh­mer­zahlen zu kämpfen. Als ein­ziger 20er-Jol­len­kreuzer star­tete Wil­fried Ahrent, Dörte Ahrent und Thomas Böcker. Und bei den Opti­misten war Lara Bauch aus unserem Verein die ein­zige Seg­lerin auf dem Kurs. Es bleibt zu hoffen, dass zukünftig wieder mehr Mann­schaften den Weg nach Mal­chow finden und um den tra­di­ti­ons­rei­chen Wer­le­burg-Pokal segeln!

0
Seite 1 von 20 12345...»