Pfingstregatta 2014 (Röbel)

Am 7. und 8. Juni fand die dies­jäh­rige Pfingst­re­gatta in Röbel statt. Bei schwa­chen, dre­henden Winden konnte am Samstag leider kein Er­gebnis er­zielt werden. Aber die Pfingst­po­kal­re­gatta am Pfingst­sonntag konnte bei 2 Wind­stärken dann doch ge­se­gelt werden. Hier die Er­geb­nisse un­serer Ver­eins­mit­glieder:

Seggerling (16 Boote)
  • Hartmut Weiß: Platz 4
  • Paula Prehn: Platz 6
  • Guido Ecks: Platz 9
  • Frank Bauer: Platz 12
20er-Jollenkreuzer (13 Boote)
  • Frank Prehn, Peter Ecks, Sven Riesel: Platz 3
  • Ha­rald Ludwig, Carsten Schön, Wolf­gang Hoff­mann: Platz 4
  • Heike Ah­rent, Chris­tine Tau­scher, Dirk Thiel: Platz 13

In den Klassen Yard­stick, Yard­stick Sport­boote, Yard­stick Cruiser waren leider keine Mann­schaften aus un­serem Verein ver­treten. Auch die Ju­gend­gruppe hatte ein sehr schönes und er­folg­rei­ches Se­gel­wo­chen­ende. Vielen Dank für die Mit­hilfe, be­son­ders an Raoul, Micha und Franz für das Trans­por­tieren der Hänger sowie an Mat­thias und Willi für das Ab­laden der Boote. Die Be­din­gungen waren besser als er­wartet. Die Optis konnten bei schwa­chem Wind, aber re­gu­lären Be­din­gungen am Samstag drei Wett­fahrten se­geln, die Wett­fahrt am Sonntag bei schwa­chem und dre­hendem Wind war sehr an­spruchs­voll. Die 420er hatten am Samstag keinen Start, konnten aber am Sonntag eine kom­plette Wett­fahrt se­geln. Die Pfingst­re­gatta war auch gleich­zeitig der Rahmen für die Kreis­ju­gend­spiele des Land­kreises Meck­len­bur­gi­sche Se­en­platte bei denen die WSV-Segler mit fünf Kreis­meis­ter­ti­teln in den ent­spre­chenden Al­ters­klassen sehr gut ab­ge­schnitten haben:

Kreis- und Vizekreismeister
  • Paula Prehn im Seg­ger­ling
  • Ludwig Wille im Op­ti­mist
  • Nelson Jo Ba­jorat im Op­ti­mist
  • Lukas Hundt und To­bias Ol­brich im 420er
  • Luise Haack im Op­ti­mist (Vi­ze­kreis­meister)
  • Char­lotte Haack im Op­ti­mist (Vi­ze­kreis­meister)

Chris Al­ten­burg, Marvin Ol­brich und Til­mann En­gel­brecht im Op­ti­misten sowie Max Graf und Bas­tian Große im 420er sind auch gut ge­se­gelt, kamen aber mit den schwie­rigen Be­din­gungen nicht ganz so gut zu­recht. Die Or­ga­ni­sa­tion der Re­gatta war wie ge­wohnt gut, als High­light spielte am Sams­tag­abend noch eine her­vor­ra­gende Live­band. Trotz des schwa­chen Windes war das Wetter sehr gut, so dass alle WSV-Segler zwei schöne Abende und tro­ckene Nächte im Zelt ver­bringen konnten. Ein Dan­ke­schön geht auch an die Mutti von Marvin und Tobi für den le­ckeren Ku­chen.

 

Zu un­serer Bil­der­ga­lerie

0

Opti-Cup 2014 (Plau)

Vom 31. Mai bis 1. Juni 2014 ging es auf dem Plauer See um den 11. Plauer Opti-Cup. Samstag wurden vier Wett­fahrten bei 3 bis 4 Wind­stärken ge­se­gelt, am Sonntag bei 1 bis 2 Wind­stärken zwei wei­tere Wett­fahrten. Hier die Plat­zie­rungen unser WSV-Segler:

Opti B (81 Boote)
  • Malte Thiele: Platz 8
  • Paul Meyer: Platz 21
  • Malte Müller: Platz 27
0

Müritz-Sail Teamrace 2014

Am 23.05.2014 star­tete die Mü­ritz-Sail in Waren. Na­tür­lich ging es neben Bier­trinken und Feiern auch um’s Se­geln. Zu den High­lights dabei ge­hörte unter an­derem das Team­race-Se­geln am Sonntag, or­ga­ni­siert von Steffen Ker­fers. De­kla­riert als „Ver­eins­meis­ter­schaft der Meck­len­burger Ober­seen“ oder auch „2. Lübzer Team­race“ ge­nannt, gingen sechs Teams an den Start: Se­gel­ka­me­rad­schaft Waren, Was­ser­sport­verein „Stille Bucht von Ka­merun“, Plauer Seg­ler­verein, Plauer Was­ser­sport­verein, Rö­beler Seg­ler­verein Mü­ritz sowie der Wa­rener Seg­ler­verein. Wir trafen uns mor­gens am Pier 13, um erstmal un­sere Team­shirts an­zu­pro­bieren und die Er­öff­nung ab­zu­warten. Sechs Teams traten ein­zeln ge­gen­ein­ander an, d.h. jeder se­gelte gegen jeden. Ein Team be­stand aus drei Booten, ge­se­gelt wurde zu zweit auf Ixylon-Jollen. Das Team des Wa­rener Seg­ler­ver­eins sah fol­gen­der­maßen aus: Boot 1 wurde ge­se­gelt von Uta und Jan Thiele, un­ter­stützt wurden sie von Kerstin und Holger Grund­mann im Boot 2 und von Guido Ecks und mir (Max Graf) im Boot 3. Bei schönem Wetter und an­fäng­li­cher Flaute be­gann die Re­gatta. Wir hatten in­so­fern Glück, dass die ersten Rennen nicht von uns be­stritten werden mussten und wir erst star­teten, als der Wind auf­frischte. An­ders als bei nor­malen Re­gatten zählt bei der Wer­tung des Team­race das ge­samte Team, so dass die ersten Boote durch be­stimmte Tak­tiken und Vor­fahrts­re­geln ver­su­chen mussten, ihre Team­kol­legen nach vorne zu holen. Auch wenn wir nicht jedes Rennen ge­wonnen haben, war un­sere Se­gel­taktik re­lativ clever, so dass wir doch den einen oder an­deren Sieg er­se­geln konnten. Letzt­end­lich er­reichten wir in der Ge­samt­wer­tung den 3. Platz, und wie das bei Seg­lern so ist, ge­wannen wir Bier. Gleich­zeitig fand im Stadt­hafen die Mo­dell­boot-Re­gatta statt, bei der ein Mit­glied der Ju­gend­gruppe (To­bias Ol­brich) auf den 3. Platz kam. Alles in allem war es ein er­folg­rei­cher Tag für den Wa­rener Seg­ler­verein, wobei der Spaß na­tür­lich im Mit­tel­punkt stand.

Ma­xi­mi­lian Graf
Ju­gend­gruppe Wa­rener Seg­ler­verein e.V.

 

Zu un­serer Bil­der­ga­lerie

0

Bootstaufe zum Ansegeln

Bei herr­li­chem Son­nen­schein und einer leichten Brise fand unser dies­jäh­riges An­se­geln statt. Ein be­son­derer Hö­he­punkt war die Taufe eines neuen Op­ti­misten. Günter Rhein, Wa­rens ehe­ma­liger Bür­ger­meister und Eh­ren­mit­glied un­seres Ver­eins, bat zu seiner Ver­ab­schie­dung als Stadt­ober­haupt im De­zember letzten Jahres um Spenden für die Ju­gend­ar­beit in Ver­einen und Ver­bänden. In diesem Zu­sam­men­hang konnte sich auch der Wa­rener Seg­ler­verein über eine stolze Summe freuen, die es mög­lich machte, einen neuen Opti an­zu­schaffen. Im Bei­sein von Günter Rhein und vielen Ver­eins­mit­glie­dern wurde er zur Er­öff­nung des An­se­gelns mit einer zünf­tigen Boots­taufe der Kinder- und Ju­gend­gruppe über­geben und da­nach vom zu­künf­tigen Skipper Malte Müller na­tür­lich aus­giebig ge­testet. Im Namen der Kinder- und Ju­gend­gruppe und des ge­samten Ver­eins möchten wir uns noch mal ganz herz­lich bei Günter Rhein be­danken!

 

Zu un­serer Bil­der­ga­lerie

0

Am 3. Mai wird angesegelt

Die Vor­be­rei­tungen laufen auf Hoch­touren, der Seg­ler­hafen füllt sich langsam und das herr­liche Wetter lässt die Vor­freude auf die Se­gel­saison steigen. Damit recht­zeitig zum An­se­geln alles fertig ist, wer­kelt die Ju­gend am Ver­eins­jol­len­kreuzer. The­resa, Lena, Nils, Lukas und To­bias haben fleißig ge­schliffen, ab­ge­klebt und la­ckiert. Wir sind ge­spannt, wie das Er­gebnis aus­sieht.

0

Bastian Mayr zum Jugendwart gewählt

Am 21. März 2014 fand die Wahl­be­richts­ver­samm­lung un­serer Ju­gend­gruppe statt. Ju­gend­wart Jan Thiele lud alle Kinder und deren El­tern in un­seren Ver­eins­raum im Ka­me­runer Seg­ler­hafen ein. Nach einem Rück­blick auf die ver­gan­genen fünf Jahre und das, was in dieser Zeit er­reicht wurde, musste der Ju­gend­wart für die nächsten fünf Jahre ge­wählt werden. Jan stand aus be­ruf­li­chen Gründen für eine Wie­der­wahl nicht zur Ver­fü­gung, was die El­tern und Kinder sehr be­dau­erten und ihm so ihren Dank und An­er­ken­nung für seine Ar­beit zeigten. Unser neuer Ju­gend­wart ist Sport­freund Bas­tian Mayr, der ein­stimmig von den Kinder und Ju­gend­li­chen ge­wählt wurde. Nach der Wahl übergab Jan, der dem Verein wei­terhin als Übungs­leiter zur Ver­fü­gung steht, sym­bo­lisch das „Ruder“ an Bas­tian. An dieser Stelle noch mal herz­li­chen Dank an Jan für die ge­leis­tete Ar­beit und un­serem neuen Ju­gend­wart Bas­tian Mayr gutes Ge­lingen.

0

Ein Nachmittag mit Jochen Schümann

Steffen Be­cker vom Outlet Flee­sensee lud uns am 23.08.2013 ein, bei der Prä­sen­ta­tion der neuen Adidas-Se­gel­kol­lek­tion dabei zu sein. Sein be­rühmter Gast Jo­chen Schü­mann, 3-ma­liger Olym­pia­sieger und 2-ma­liger Ge­winner des America’s Cup, nahm sich dabei Zeit, die vielen Fragen un­serer Kinder zu be­ant­worten und gab sogar noch ein Au­to­gramm auf eines un­serer Opti-Segel. Es war ein schöner Nach­mittag, wurden wir doch auch mit Ge­tränken, Ku­chen und Snacks ver­wöhnt. Das aus­ge­fal­lene Trai­ning holten wir am Sonntag nach.

0
Seite 7 von 7 «...34567